Kategorien

ZOMBIE INC. – INTERVIEW

Death Metal der alten Schule und die Zombie Thematik sind zwei paar Schuhe, die sich schon immer großer Beliebtheit beim Todesblei erfreuen. Warum also nicht mal den Holzfällern von ZOMBIE INC. auf die Finger geschaut - gesagt, getan. Mit Wolfgang Rothbauer ergab sich recht schnell ein interessanter Schriftverkehr über das aktuelle Debüt dieser hoffnungsvollen Truppe.

NecroWeb: Hallo nach Österreich! Stellt euch doch bitte mal kurz unseren Lesern vor.

Wolfgang: Hallo Sven! Wir sind eine old-school orientierte Death Metal Band aus Österreich namens Zombie Inc., bestehend Musikern, die schon sehr lange im Metal Business herumgeistern...

NecroWeb: Wie hat sich die Meute von ZOMBIE INC. eigentlich gefunden? Gab es schon längere Zeit Pläne für die Band oder hat sich alles eher spontan ergeben?

Wolfgang: Nun, die Idee zur Gründung von Zombie Inc. kam im Sommer 2009 von Gerald Huber und mir. Der Plan kam eigentlich spontan nach einem intensiven und interessanten Gespräch zwischen mir und Gerald, wo es um Death Metal und die 90er Jahre ging. Martin Schirenc war natürlich unsere erste Wahl bzgl des Gesanges, da es unserer Meinung nur mit ihm möglich und sinnvoll ist, als österreichische Band eine old-school Death Metal Platte zu machen, die auch authentisch klingt! Im Grunde ergab sich dann aber alles ziemlich von selbst.

NecroWeb: Die Zombie-Thematik ist ja nun nicht wirklich neu. Seit ihr diesem Metier derart verfallen, oder warum habt ihr euch dafür entschieden?

Wolfgang: Ja, was ist denn heutzutage noch neu? Zombies sind einfach cool! Grundsätzlich stehen wir alle eigentlich auf Zombie- und Horrorfilme. Wir wollten uns auf ein geschlossenes Thema einigen, und entschieden wir uns eben auf die Zombie-Thematik!

NecroWeb: Erzähl doch mal. Gab es eine bestimmte Herangehensweise beim Erstellen des Werkes? Was inspiriert euch mehr - Gorefilme, reale Bluttaten, oder andere Dinge?

Wolfgang: Wir haben uns einfach entschieden ein geschlossenes Thema als Konzept zu nehmen! Dabei kamen wir spontan auf die Zombie-Thematik, die uns eben allen gefällt und uns danach inspiriert hat, dies dann lyrisch sowie musikalisch umzusetzen.
Definitiv gefallen mir Splatter-, Zombie-, Gore-, Slasher-, Horror-, usw. Filme, aber gefilmte reale Bluttaten finde ich absolut nicht ansprechend.

NecroWeb: Das Cover wirkt auf mich alles andere als modern. Ist jenes nach euren Vorstellungen entstanden oder gab es auch Alternativen?

Wolfgang: Ja, das gesamte Artwork ist nach unseren Vorstellungen entstanden, da wir ein vollständiges Konzept im Stile der 90er Jahre herausbringen wollten. Was hätte denn bitte ein modernes Cover auf einem old-school Death Metal Album zu suchen? Nein, unsere Idee war eben ein einheitliches Konzept zu verarbeiten!

NecroWeb: Martin Schirenc von Pungent Stench röhrt ja bei euch ins Mikro. Glaubst du, dass es von Vorteil ist und eventuelle Verkäufe ankurbelt, wenn man diverse Szenegrößen vorzeigen kann?

Wolfgang: Ob es jetzt Verkäufe ankurbelt bezweifle ich, aber es zieht definitiv mehr Aufmerksamkeit auf sich! Es geht nicht darum welcher Musiker dahinter steht, sondern um das, was jeder einzelne Musiker an Atmosphäre und Emotion mitbringt! Wenn alles klappt, kommt eben eine Scheibe wie "A Dreadful Decease" heraus!

NecroWeb: Was eure musikalischen Einflüsse betrifft, tipp ich ja mal ganz stark auf Autopsy. Oder gibt es da eventuell auch eher ungewöhnliche Vorbilder?

Wolfgang: Ja, mit Autopsy liegst du ganz richtig, aber natürlich haben uns auch andere Bands wie Entombed, Carcass, Obituary, Deicide, Edge of Sanity und Gorefest, die uns mit Sicherheit unbewusst beeinflusst und inspiriert haben! Klar war aber, dass wir unsere eigene Version des 90er old-school Death Metals, mit eigener Identität und Ideologie verarbeiten wollten. Ich denke, wir haben das ziemlich gut gemacht!

NecroWeb: Ihr spielt ja auch in anderen Bands. Wie bekommt ihr das zeitlich hin, was das Proben betrifft?

Wolfgang: Keine Ahnung wie wir das organisieren werden, aber wir werden es machen! Irgendwie geht es immer! Die Probezeiten für die anderen Bands stehen fest, dh. wenn ein Konzert mit Zombie Inc. zu spielen ist, werden wir Zeit finden uns darauf vorzubereiten!

NecroWeb: "We Must Eat!" ist nicht falsch zu verstehen. Gibt es diese Granaten auch Live zu bewundern. Geht ihr mit dem Album auf Tour?

Wolfgang: Ja, natürlich haben wir den Plan unsere Songs auf Festivals oder Touren zu präsentieren. Wir werden sehen wie groß die Nachfrage sein wird! Mal sehen, wir sind definitiv bereit unsere Song live zu präsentieren und freuen uns darauf.

NecroWeb: Gibt es Pläne für die Zukunft? Bleibt ihr euren Werten treu oder wird die Thematik beim nächsten Werk gewechselt?

Wolfgang: Ja es gibt Pläne für die baldige Zukunft! Wir werden unseren Werten und der Thematik treu bleiben, aber musikalisch werden wir trotzdem definitiv noch sehr viel drauflegen!! "A Dreadful Decease" war erst der Anfang!

NecroWeb: Vielen Dank für diese Interview. Noch ein paar Worte an unsere Leser?

Wolfgang: Herzlichen Dank für eure Zeit und Interesse! Stay Death Metal! Support Zombie Inc.
Cheers

Artikelbild Copyright: Massacre Records

Anmerkung des Schreibers: dieses Interview wurde vom Raben-Report Vorgänger NecroWeb übernommen

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben