Kategorien

HITOSHI IWAAKI – PARASYTE – KISEIJUU 4

Während Hitoshi Iwaakis Manga Reihe “Parasyte - Kiseijuu“ in Japan durchaus zu den populäreren Veröffentlichungen zählt, kann man die Geschichte um die schleichende Invasion durch außerirdische Parasiten und einem Jungen, der sich mit einem dieser Parasiten verbündet um seine Alienkollegen aufzuhalten, hierzulande als absoluten Geheimtipp bezeichnen. Hoffentlich wird die Anfang 2018 bevorstehende deutsche Veröffentlichung der Anime Adaption der Manga Reihe nochmal einen deutlichen Bekanntheitsschub verpassen, denn verdient hätte es die ungewöhnliche und hochspannende Story allemal. Heute erfahren wir, wie es im 4. Band weitergeht:

Handlung

Nach der brutalen Eskalation an Shin’ichis Schule, bei der er auch das Leben seiner Freundin Murano rettet, lässt sich die Invasion der Alien-Parasiten absolut nicht mehr geheim halten, auch wenn die Regierung den Leichnam des Amok laufenden Parasiten Hideo Shimada streng unter Verschluss hält. Mittlerweile herrscht in der Bevölkerung aber großes Misstrauen, das sich mit Irrglauben und Angst zu einer brisanten Mischung hochschaukelt. Die Parasiten gehen nach diesem problematischen Vorfall aber viel geschickter vor und regeln ihre Überfälle auf die Menschen so, dass sie keine Aufmerksamkeit mehr erregen. Ihre Bestrebungen reichen sogar soweit, dass sie sich um das Amt des Bürgermeisters in Shin’ichis Heimatstadt bewerben, um den Weg von Ihresgleichen weiter zu ebnen. Shin’ichi und Migi können der ganzen Entwicklung eigentlich nur mit Sorge zusehen, als Shin’ichis gute Bekannte Kana aber ihre mysteriösen Fähigkeiten, die sie befähigen die Alien-Parasiten auch über weitere Entfernungen aufzuspüren, immer weiter testen will, gerät sie immer mehr in Gefahr, so dass Shin’ichi beschließt ihr von seinem Geheimnis zu erzählen, um sie zu beschützen. Ob es dazu aber nicht bereits zu spät ist?

Das taffe Mädchen Kana hegt für Shin’ichi starke Gefühle (bei dieser Seite handelt es sich um eine der wenigen Farbseiten des Mangas).

Zeichnungen

Hitoshi Iwaakis an traditionelle Manga Reihen der Vergangenheit erinnernder Zeichenstil imponiert mir von Band zu Band und sorgt für langjährige Nippon-Fans regelrecht für Nostalgie-Momente. Als besonders nachhaltig in diesem Band möchte ich die Darstellung der Gefühle der Charaktere bezeichnen, die in diesem Kapitel der Geschichte eine besonders tragische Rolle einnimmt.

Veröffentlichung

Der vierte Band von “Parasyte - Kiseijuu“ erscheint beim Panini Verlag als umfangreicher Softcover Doppelband (Format: Höhe: ca. 18 cm; Breite: ca. 13 cm) mit 286 Seiten in guter Druck- sowie mittelmäßiger Papierqualität. Farbseiten (insgesamt 14 Seiten) am Anfang des jeweiligen Bandes wurden auf höherwertigerem Papier gedruckt. Vom Autor beantwortete Leserbriefe von japanischen Fans bieten interessante Einblicke des Autors zur Entstehung des Werks sowie zu seiner Einstellung zu verschiedenen Inhalten der Geschichte von “Parasyte - Kiseijuu“.

Auf myComics.de findet Ihr auch eine tolle Leseprobe, die Euch einen sehr guten Eindruck vom Werk gewährt.

“Parasyte - Kiseijuu“ Band 5 ist ebenfalls schon beim Panini Verlag erhältlich, der sechste Band erscheint in Kürze, am 14.11.2017. Wie mittlerweile bekannt gegeben wurde, wird die Reihe insgesamt 8 Bände umfassen.

Fazit

Nach dem unbedachten Vorgehen der Parasiten in der Vergangenheit beginnen diese nun viel überlegter zu agieren, was sie umso gefährlicher macht. Shin’ichi und Migi werden immer mehr in eine passive Rolle gedrängt und müssen einmal mehr hilflos mit zusehen, wie ein tragisches Unglück in ihrer Umgebung geschieht. Zudem wachsen die Diskrepanzen zwischen den Interessen von Shin’ichi und seinem Parasiten immer weiter, was immer wieder zu ernsthaften Spannungen führt. Schließlich stellt sich für den Leser sogar die Frage, was den Menschen überhaupt zum Menschen macht. Die Story gewinnt durch diese Elemente immer mehr an Intensität, wodurch auch der 4. Band der Ausnahme-Manga Reihe zum ultra-spannenden Hochgenuss für die Leser wird, der mich diesmal aufgrund seiner Tragik, sogar richtig mitgenommen hat.

Zur Info

Publisher Kazé übernimmt hierzulande die Veröffentlichung der Anime Adaption von “Parasyte - Kiseijuu“ mit dem Titel “Parasyte - the maxim -“. Der Release erfolgt Anfang 2018.

Verlag/ Label: Panini Verlag
Autor: Hitoshi Iwaaki
Veröffentlichung: 23.05.2017
Seitenzahl: 286
ISBN: 978-3741602115
Altersfreigabe: ab 16 Jahren
Webseite: https://www.paninishop.de/artikel/dpasy004-parasyte-kiseijuu-4
Webseite 2: Amazon
Copyright Artikelbild: PANINI Verlags-GmbH, Hitoshi Iwaaki
Copyright andere Bilder: PANINI Verlags-GmbH, Hitoshi Iwaaki

Powered by WP Review

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben