Kategorien

SUSANNE HAUN – DIE FARBE IN DER ZEICHNUNG – MOTIVE SCHRITT FÜR SCHRITT SKIZZIEREN UND KOLORIEREN

Ein Bereich beim Erstellen von Bildern jeglicher Art, der mir in der Vergangenheit immer wieder Probleme bescherte war die Farbgebung bzw. das Ausmalen des Werkes. Dabei ist eine geschickte Farbgebung in der Lage die Rohzeichnung auf ein ganz anderes Level zu heben und ihr eine ganz andere Wirkung zu verleihen (bzw. diese überhaupt erst zu vollenden). Um die Wirkung unterschiedlicher Farben, dem Umgang mit unterschiedlichen Zeichen- und Maltechniken, ja dem “Ausmalen“ an sich weiter auf den Grund zu gehen, habe ich mir das Zeichenlehrbuch “Die Farbe In der Zeichnung“ von Susanne Haun mal genauer angeschaut und möchte Euch in den folgenden Zeilen ein wenig davon erzählen:

Inhalt

Das Zeichenlehrbuch “ Die Farbe In der Zeichnung“ widmet sich ganz dem Thema der Farbgebung eigens angefertigter Bilder und beleuchtet zu diesem Zweck unterschiedliche Zeichen- und Maltechniken. Die Autorin und Künstlerin Susanne Haun verwendet hierbei diverse anschauliche Beispiele, gut beschriebene Schritt für Schritt Anleitungen und gibt zudem diverse Einblicke in ihr eigenes künstlerisches Schaffen mitsamt einigen Tricks, Kniffen und wertvollen Erfahrungswerten, die ihr in ihrer Karriere als Künstlern zum geläufigen Handwerkszeug wurden. Das Buch richtet sich gezielt an Anfänger und beschreibt zu diesem Zweck auch das grundlegende Handwerkszeug (z.B. Pinsel, Farben, Zeichenpapier usw.) des (Hobby-)Künstlers und gibt Tipps, wo man dieses erhält.

In ihren anschaulich präsentierten Zeichenübungen geht Susanne Haun sehr gut auf den Umgang mit Tinte, Aquarell-, Wasser- und Acrylfarben ein und zeigt uns hier, wie man selbst angefertigte Bilder und Skizzen mit diesen Farben veredeln kann, bzw. was es dabei zu beachten gilt. Neben der Suche nach einem möglichst realistischen Abbild der Natur zeigt uns die Berliner Künstlerin aber auch abstrahierte Motive und gezielte farbliche Verfremdungen, mit denen man tolle Effekte und gezielte Stimmungen im fertigen Bild erreichen kann. Besonders gelungen beschreibt die Künstlerin die Mischung von Farben, um etwa besonders natürliche oder auch “schmutzige“ Farben zu kreieren und wie man diese anschließend beim Malen verwenden kann. Auch die Gestaltung von Farbkarten mit unterschiedlichen Farbmischungen zur Vorbereitung eines Bildes hat mir sehr gut gefallen. Weniger gelungen – und das war für mich persönlich etwas enttäuschend, weil ich mir in diesem Punkt gerade hier in diesem Buch ein paar Tipps erwartet hätte – ist der ziemlich kurz ausgefallene Einschub zum Umgang mit Farbstiften. Hier haben mich weder die Tipps zum Umgang mit diesem Zeichenmedium, noch das aufgeführte Bespiel überzeugt. Als interessante Überraschung erwies sich “Die Farbe In der Zeichnung“ jedoch bei der Beschreibung von (Text-)markern als Zeichenmedium, ein Werkzeug mitsamt Techniken, die ich so absolut gar nicht auf dem Schirm hatte. Das Ganze hat mich aber so angesprochen, dass ich es sogleich in eine praktische Übung habe fließen lassen, die in dieser Form in “Die Farbe In der Zeichnung“ von Susanne Haun nebst einigen anderen Übungen beschrieben wird und die ich Euch im folgenden Kapitel dieser Rezension kurz beschreiben möchte.

“Die Farbe In der Zeichnung“ der Berliner Künstlerin Susanne Haun eignet sich, wie ihr meinem Reviewtext entnehmen könnt, also sehr gut als Einstiegsbuch, wenn ihr euch mit den Möglichkeiten der Farbgebung und dem richtigen Einsatz von Farben im Bereich der Tinten, Wasser-, Acryl- und Aquarellfarben und überraschenderweise auch dem (Text-)marker beschäftigen wollt, abgesehen davon bietet das Zeichenlehrbuch aber nur sehr spärliche Informationen zu anderen Zeichenwerkzeugen. Wer also Infos zum Malen mit Zeichen- und Pastellstiften, Kreiden usw. sucht ist mit “Die Farbe In der Zeichnung“ nicht gut bedient und sollte sich Alternativliteratur suchen.

Farbliches Gestalten mit dem Textmarker am Bespiel “Nofretete“:

Da mich der in “Die Farbe In der Zeichnung“ beschriebene Umgang mit Markern sehr fasziniert hat, musste ich unbedingt eine im Buch beschriebene Übung ausführen. Hierbei ging es um die Darstellung einer Büste der ägyptischen Königin Nofretete, wobei die fehlenden Elemente der ursprünglichen Büste ergänzt werden sollten. Da es sich um die Gemahlin von Pharao Echnaton handelte, welcher den Sonnengott Aton anstelle des früher vorherrschenden Polytheismus einsetze, entschied sich Susanne Haun auch bei der Darstellung von Nofretete für helle, an die Sonne erinnernde Farben. Ich hatte die im Buch empfohlenen Marker nicht zuhause, habe aus dem was mir so zur Verfügung stand aber improvisiert und bin damit auf ein ähnliches Ergebnis gekommen.

Zunächst habe ich mit einem Neongelben Textmarker die groben Umrisse von Nofretete gemalt. Allein, wie diese einfache Skizze mit Textmarkern wirkt und dass man mit diesen überhaupt so genau zeichnen kann, hat mich schon ziemlich überrascht.

Mit orangenfarbenem Textmarker trug ich anschließen weitere Details, sowie eine erste, leichte Schattierung auf.

Mit dunkelbraunem Marker fügte ich weitere Details im Gesicht hinzu. Mit einem rosa Textmarker folgten anschließend weitere Schattierungen im Gesicht und am Hals, bevor ich schlussendlich die Kopfbedeckung der Königin gestaltete, wobei ich hier ganz bewusst den Strich bis an den Bildrand führte, um dem Bild mit der “Unendlichkeit“ der Sonnenkraft, die dem Kopf von Nofretete entweicht (oder von der Sonne aus hineinstrahlt) einen esoterischen Touch zu geben. Ich bin vom Endergebnis begeistert und werde definitiv auch in Zukunft mal mit (Text-)Markern als Zeichenwerkzeug arbeiten!

Veröffentlichung

“Die Farbe In der Zeichnung“ erscheint beim EMF Verlag als Hardcover Buch (Format: Höhe: ca. 23,5 cm; Breite: ca. 23,3 cm). Die 96 Seiten des Werkes weisen eine sehr gute Druck- und Papierqualität auf.

Eine sehr gute Leseprobe findet ihr auf der Produktseite des EMF Verlages.

Beim EMF Verlag ist auch das Werk "Mit Tusche Zeichnen Und Kolorieren" von Susanne Haun erhältlich.

Fazit

Gerade wenn ihr auf der Suche nach einem Zeichenlehrbuch zum richtigen Umgang mit Wasser- und Aquarellfarben, Tinte und Acrylfarben seid, eignet sich “Die Farbe In der Zeichnung“ von Susanne Haun als wertvolles Einstiegwerkszeug, das dem Zeichenschüler neben wertvollen Tipps im Umgang mit diesen Zeichenwerkzeugen auch gut erklärte Übungen zum Nachahmen mit auf den Weg zum erfolgreichen Künstler gibt. Wer allerdings nach Literatur zum Umgang mit anderen Zeichenmedien sucht, wird mit diesem Werk wohl eher enttäuscht und sollte zu einem anderen Buch greifen.

Verlag/ Label: Edition Michael Fischer Verlag
Autor: Susanne Haun, Manfred Braun
Veröffentlichung: 14.04.2016
Seitenzahl: 96
ISBN: 978-3-86355-446-0
Altersfreigabe: keine Altersbeschränkung
Webseite: https://www.emf-verlag.de/produkt/die-farbe-der-zeichnung/
Webseite 2: Amazon
Webseite 3: www.susannehaun.com
Copyright Artikelbild: Edition Michael Fischer Verlag, Igling; Susanne Haun; John Curran
Copyright andere Bilder: borbarad666

Powered by WP Review

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben