Kategorien

Comatose Music

INFECTED FLESH – Concatenation Of Severe Infections

Alter Schwede, in Sachen Artwork (verantwortlich dafür zeigt sich Marco Hasmann) halten Infected Flesh durchaus mit Dragging Entrails oder Cephalotripsy mit, liegt hier doch fetter Gestank von Verwesung in der Luft. Ob da inhaltlich ebenso zur Tat geschritten wird? Infected Flesh stammt aus Spanien und man hat bereits einiges auf den Markt geworfen, wobei dies hier Album Numero Drei darstellt. Geboten wird brutaler Death Metal mit rülpsiger Artikulierung, der recht intensiv umgesetzt wurde und für eine rasante Achterbahnfahrt sorgt. Erholung gibt es auf "Concatenation Of Severe Infections" nicht zu finden, es regiert die Abrissbirne, die da gnadenlos alles wegschießt, was im Weg steht. Keine Ahnung wieso, aber die scheinbar angestaute Wut ist schier grenzenlos, denn was mittels "The Bunch (Congregation Of Deadly Parasites)" seinen Antritt findet, wird auch erst durch das letzte Stück, "Aepoxifying Bacterial Capitals", beendet- einem Bollwerk gleich, so steht "Concatenation Of Severe Infections" allen Schöngeistern entgegen. Blasten und Schreddern ist somit ein Bestand, der bei Infected Flesh niemals in den Hintergrund tritt, weshalb man sich danach den Gang zum Friseur auch ersparen kann. Aber wie schaut es aus mit Abwechslung beziehungsweise Aspekten wie Groove oder Eckpfeilern? Ehrlich gesagt nicht so wirklich gut. Vielmehr hat man etwas Schwierigkeiten, die jeweiligen Tracks richtig auseinanderhalten zu können, da vom Aufbau her das gesamte Teil wenig variabel wirkt. Und genau deshalb empfehle ich Infected Flesh auch nur jenen Extremisten, die es vorrangig auf einen hohen Gerbfaktor abgesehen haben. Dieser ist in der Tat vorhanden, wobei man jedoch in Zukunft unbedingt Aspekte einbringen sollte, die einen mehrmaligen Blutsturz auch wirklich rechtfertigen.

"Concatenation Of Severe Infections" von Infected Flesh ist sauschnell, brutal und zu keinem Kompromiss bereit. Ob das gut ist, sollte man für sich selbst entscheiden, aber auf Dauer sei zu diversen pharmazeutischen Produkten zurückzugreifen.

Artikelbild Copyright: Comatose Music

Powered by WP Review

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben