Morbid Generations

AFFLICTIVE EMASCULATION – OSVII: Esse Deum

Fieser Death Metal ist es, womit Afflictive Emasculation den Hörer beehren. Das spanische Projekt kann mit dem Album "OSVII: Esse Deum" bereits optisch überzeugen, musikalisch aber sogar noch mehr. Entgegen meinen Erwartungen gibt es jedoch keine wilde Prügelei, bekommt man doch vielmehr einen überaus schweren und zähen Charakter geboten. Interessanterweise ist das gesamte Erscheinungsbild als überaus strukturiert zu benennen, was andererseits den Einstieg auch etwas erleichtert. Aber keine Bange, zum Kaffeekränzchen wird hier noch lange nicht geladen. Die zwischenzeitlichen Gerb-Attacken wissen dies natürlich zu verhindern, wobei Abwechslung kein Fremdwort ist. Was die Artikulierung betrifft, so entsteigt jene einer modrigen Gruft, derer Gestank übel aufstoßen lässt und lediglich verfaulte Kadaver beherbergt. Afflictive Emasculation ist dieser Gruft aber scheinbar auch entstiegen, lässt hier doch der Urheber seiner morbiden Fantasie freien Lauf. Und ja verdammt, "OSVII: Esse Deum" ist ein richtig feines Scheibchen geworden, auch wenn mit brutalen Slam-Parts gewütet wird.

Die abgedrehte Hörerschaft des derben Death Metal darf sich in diesem Fall die zittrigen Griffel lecken, denn auf "OSVII: Esse Deum" findet man all das vor, was man von solch einer Veröffentlichung erwartet. Fette Riffgewitter mit groovenden Passagen markieren unter anderem das starke "Non Omnis Moriar", wobei ich zur Probeverkostung dennoch auf "Umbrae Sunt Majores" hinweisen möchte. Dieser verdammt coole Brecher drischt markant aus den Boxen und dürfte eines der Highlights auf diesem Knochenbrecher-Album darstellen. Abgeschlossen mit dem mächtigen "Non Metuit Mortem" gilt es dann erst einmal, die gebündelte Energie von "OSVII: Esse Deum" aufzusaugen, wobei schon jetzt von einem absolut überzeugenden Werk gesprochen werden kann. Wer hier zuschlägt, macht definitiv keinen Fehler, von daher: meine absolute Empfehlung!

Artikelbild Copyright: Afflictive Emasculation

  • 9/10
    Gesamtwertung - 9/10
9/10

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben