Soulflesh Collector

KATALEPSY – Musick Brings Injuries

Katalepsy stammen aus Moskau und dürften Freunde des derben Geschmackes bereits mit dem Artwork von "Musick Brings Injuries" ansprechen. Dennoch unterscheidet die Burschen etwas von der Mehrheit solcher Bolztruppen, denn neben den so typischen Geschmacksentgleisungen wartet man thematisch auch mit dunkler Philosophie auf. Zum Kaffeekränzchen wird mit "Musick Brings Injuries" deshalb aber noch lange nicht geladen, vielmehr regiert deftiger Goregrind das Geschehen, bei dem natürlich amtliches Kotzen und Rülpsen zur Pflicht gehört. So wirklich abheben kann man sich musikalisch aber eher weniger, denn ungewohnte Kost ist hier nicht gegeben. Die Spielzeit gibt zudem Anlass zur Kritik, denn ein vollwertiges Album sollte dem Hörer doch mehr bieten können, als ein Splatter-Artwork. Trotzdem versuchen sich die Jungs in Abwechslung, soweit dies in den gesteckten Grenzen überhaupt möglich scheint. Getragene Passagen sind gelegentlich auszumachen, die aber nur ihrer wahren Bestimmung nachgehen - sich von derben Attacken zerfetzen zu lassen. Gerade im letzten Drittel zeigt sich die Stärke dieser Böllertruppe, was eigentlich gute Voraussetzungen für die Zukunft sind.

Dass Katalepsy noch nicht das Maß aller Dinge ausgeschöpft haben, braucht man sicherlich nicht anzweifeln, und ob man in Sachen optischer Aufmachung auch noch eine Steigerung verbuchen kann, bleibt spannungsvoll abzuwarten. In Sachen Artikulierung dürfte man hingegen alles ausgereizt haben, und wie auch Stallkollegen vom Schlage Cephalic Impurity und Cannibalistic Infancy sind Katalepsy mit diesem Teil beim Label Soulflesh Collector gelandet, welches seit geraumer Zeit die Zunft der Extremisten mit allerlei musikalischen Abartigkeiten versorgt. Für eingefleischte Gorefreaks sicherlich eine nette Angelegenheit, die aber noch genug Luft nach oben lässt. Also ranhalten, dann steht einer guten Metzelorgie nichts mehr im Weg!

Artikelbild Copyright: Katalepsy

  • 7/10
    Gesamtwertung - 7/10
7/10

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben