Gore House Productions

PHALLOPLASTY – Necrophagic Funeral Ritual

Fiese Kost brodelt aus dem Untergrund empor, wobei diesmal die Burschen von Phalloplasty zum Vorschein treten. Dabei handelt es sich bei vorliegender Scheibe um das erste Vollwerk, welches zwar nicht mehr so frisch ist, aber dennoch seine Erwähnung finden sollte. Phalloplasty stammen aus den Staaten und fühlen sich im Bereich des Gore- und Porngrind pudelwohl, wobei die Lyrics diesbezüglich keine Zweifel aufkommen lassen und so manch abgedrehte Storys offenbaren. Da fragt man sich schon alleine, wie man auf solch einen Bandnamen kommt, aber bitteschön, wem`s gefällt. Musikalisch frönt man wie bereits angemerkt im Goregrind, hat aber auch feste Bezüge zum Slam Death Metal, wartet mit gutturaler Artikulierung auf und punktet außerdem mit zwei weniger guten Aspekten. Zum einen geht die Produktion zwar so in Ordnung, allerdings hätte man diese Sache auch besser abmischen können, zumal durch das eher kraftlose Umsetzen hier entsprechend die Wuchtigkeit und der treibende Aspekt untergehen. Da wäre also deutlich mehr drin gewesen, weshalb "Necrophagic Funeral Ritual" definitiv kein Album mit Durchschlagskraft ist. Daraus lässt sich auch schon fast der andere Knackpunkt ableiten, denn die bittere Wahrheit ist ebenso, dass "Necrophagic Funeral Ritual" ziemlich langweilig ist. Die Stücke ähneln sich untereinander recht stark und das komplette Fehlen von Eckpfeilern und markanten Passagen unterstützt diesen Fakt natürlich. Da vermag auch das Cover von Putrid Pile nichts zu retten, wo man auch mal so richtig auf die Tube tritt. Fragt sich nur, warum man sämtliche vorhergehenden Teile so einfallslos aus dem Sack haut und nur ein Fragezeichen hinterlässt.

"Necrophagic Funeral Ritual" ist nur den eingefleischtesten Fans zu empfehlen, die ihr Augenmerk lediglich auf Brutalität spezialisiert haben. Wer Innovation oder Ähnliches sucht, der darf dieses Teil getrost ignorieren, denn ganz erschrocken wird man am Ende feststellen, dass hier nichts hängen bleibt.

Artikelbild Copyright: Gore House Productions

  • 4.5/10
    Gesamtwertung - 4.5/10
4.5/10

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben