Show No Mercy Records

MORTALLY INFECTED – Towards The Apocalypse

Aus der Slovakei beackern uns Mortally Infected, die mit vorliegendem "Towards The Apocalypse" ein brutales Death Metal Geschoss abfeuern, welches zugleich auch das offizielle Erstwerk darstellt. Nach einer EP und einem Demo wird dies allerdings auch langsam Zeit, existiert man doch fast zehn Jahre. Allerdings war zwischenzeitlich halt der Wurm drin, wobei sich die Band infolgedessen kurzzeitig auflöste, was aber zum Glück scheinbar der Intensität keinen Abbruch tat. Gut so, denn das Ding ballert ordentlich daher und hält so manch empfindliche Sprengladung bereit, wobei Mortally Infected allerdings, im Gegenteil zum Gros der Brutalo Liga, nicht mit der ansonst üblichen bluttriefenden Kost daherkommen. Vielmehr trägt man anderen Inspirationen Rechenschaft, wie etwa Titelgebungen der Marke "1914-1918 The Graves Of The Nameless Ones" und "Wake Up to Reality" aufzeigen, was aber nichts an der Tatsache ändert, hier ein etwas anstrengendes Album in den Händen zu halten. Defacto ist vorliegende Publikation nicht nur saubrutal, sondern bedarf eigentlich auch einiger herausragender Passagen. Mittels diverser Gitarrenspiele versuchen sich die Burschen zwar daran, etwas Abwechslung in das wilde Treiben zu integrieren, was aber halt nur bedingt klappt. Am Stück konsumiert klopft man vielmehr den Rezipienten gnadenlos weich und eine leichte Erleichterung macht sich letztendlich nach dem letzten Track breit - bis man hier richtig Fuß fasst, bedarf es unbedingter Ausdauer und natürlich einer gewissen Vorliebe für musikalische Extreme. Mortally Infected lassen es sich zudem nicht nehmen, ein Stück von Krabathor neu einzutrümmern, was richtig gut gelungen ist und den Wiedererkennungswert von "Orthodox" wahrt.

Carnivore Diprosopus und Atrocious Abnormality sollten schon auf dem täglichen Speiseplan stehen, wenn man mit vorliegendem Silberling konfrontiert wird. Die Truppe hat fraglos Schneid und verfügt über gelungene Ansätze. Allerdings gilt es zukünftig unbedingt ein paar markante Spritzer einzubinden, um sich auch etwas von der Masse abheben zu können. Zutrauen kann man dies Mortally Infected auf jeden Fall.

Artikelbild Copyright: Mortally Infected

  • 6.5/10
    Gesamtwertung - 6.5/10
6.5/10

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben