Iron Bonehead

BÖLZER – Hero

Heiliges Kanonenrohr! Endlich schlagen die Aufsteiger von Bölzer wieder zu, und zwar diesmal mit voller Wucht! "Hero" ist ein längst ersehntes Vollwerk der Schweizer Recken, oder besser gesagt das offizielle Debüt, wobei meine Erwartungen hier verdammt hoch liegen. Kein Wunder bei dem grandiosen Backkatalog, hat man doch bislang nur feinste Kost serviert und entsprechende Lobeshymnen erhalten. Die dabei zu beobachtende Entwicklung stieg in Sachen Qualität unaufhaltsam an und nun kommen wir zu der Klärung, ob "Hero" dieses Niveau halten kann. Ja verdammt noch mal, allen Zweiflern zum Trotz feuern die Burschen hier ein arschgeiles Brett aus ihren Ärmeln, welches mit zahlreichen Hymnen und ultrascharfen Granaten bestückt ist. Bereits "The Archer" knallt total geil und wartet zudem sogar mit Klargesang auf. Richtig, eine Seite, wie sie mir bislang noch nicht bekannt war und die sich sofort in den Schädel frisst- ich bin begeistert! Diese Neuerung ist allerdings keine Ausnahme, denn immer wieder kommen diese wechselnden Gesangsparts zum Einsatz, was aber gut in das Bild passt, zumal man verstärkt im Midtempo agiert. Klar warten dennoch fiese Kaliber auf ihre Bestimmung und in der Gesamtheit ist "Hero" ein schönes variables Teil geworden, kraftvoll, böse und mit garstig hypnotischer Artikulation.

Geile Scheiße aber auch- ich liebe Bölzer! "Hero" stellt mich absolut zufrieden und auch der druckvolle und vor allem saubere Klang trägt seinen Anteil daran. Bölzer haben nichts an Wucht verloren und selbst bei episch anmutenden Stücken wie etwa dem Titeltrack ist genug Druck unter der Haube. Bölzer gehen also beharrlich ihren Weg, was die Jungs um so sympathischer macht, und erhalten abermals eine hochverdiente Wertung.

Artikelbild Copyright: Iron Bonehead

  • 8.5/10
    Gesamtwertung - 8.5/10
8.5/10

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben