Unique Leader

BEHEADED – Beast Incarnate

Aus Malta melden sich Beheaded zu Wort, die mittels "Beast Incarnate" ihrer Vorliebe zum agilen Death Metal frönen und aufgrund ihres langjährigen Bestehens schon fast zur alten Garde gezählt werden können. Altbacken klingen die Burschen deshalb aber noch lange nicht, sondern legen zugleich mit dem Opener ein rasantes Teil vor, der ebenso die Ausrichtung vorgibt, mit welcher es sich zu befassen gilt. Das Material wird dabei überaus lebendig aus den Boxen geprügelt und verpackt in einer starken Produktion, so gibt es ordentlich was vor die Kinnlade. Es gilt acht Kaliber zu durchforsten, die mitunter durch diverse Gitarrensolos ihre Würzung finden und dadurch auch eine Portion Melodie erfahren. Aber man versteht es auch, mal schleppendes Fundament einzubauen, so etwa bei "The Black Death", was den Burschen eigentlich nicht schlecht steht. Dennoch macht es am meisten Laune, wenn sich ordentlich die Seele aus dem Leib geballert wird, egal ob beim Titeltrack oder "Cursed Mediterranean".

"Beast Incarnate" ist auf Unique Leader Records beheimatet, kommt aber im Gegensatz zu den meisten Labelkollegen glücklicherweise völlig ohne irgendwelches komplexes Gefrickel daher- vielmehr geht es direkt ans Eingemachte, ohne den Aspekt der Abwechslung außer Acht zu lassen. Somit steht der Eingängigkeit kaum etwas im Weg, auch wenn das Tempo beständig im hohen Bereich angesiedelt ist. Keine Frage, dass hier gestandene Musiker am Wüten sind, denn qualitativ vermag man das hohe Level locker zu halten, weshalb Beheaded schon mal einen gelungenen Death Metal Einstand für 2017 abliefern und ihre Hausaufgaben mit Bravour erledigt haben. Weiter so!

Artikelbild Copyright: Unique Leader

  • 8/10
    Gesamtwertung - 8/10
8/10

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben