Unique Leader Records

VOMIT REMNANTS – Hyper Groove Brutality

Das Label Unique Leader konnte in der letzten Zeit mit einer stattlichen Anzahl an guten Werken glänzen, was den Sektor des Tech Death Metal angeht. Nun sind dort auch Vomit Remnants gelandet, japanische Metzelmeister, die ganz im Stil alter Suffocation blasten und ihrem Album eine entsprechende Titelgebung gaben. Über zehn Jahre ist es her, dass man von der Truppe etwas richtiges vernommen hat, die sich bekannterweise ja zwischenzeitlich auflöste, aber auch schon auf Splits mit unter anderem Goratory und Carnivorous zurückblicken kann und uns hier acht Stücke präsentiert, deren Artikulierung zwischen gutturalem Abhusten und garstigen Schimpfen pendelt. Zwischenzeitlich wird zudem die Schießbude ordentlich vermöbelt, aber auch markante Passagen sind in dem wilden Treiben zu finden, wobei mit "Hi-Fi The Art Of Rapture" ein erstes Achtungszeichen gesetzt werden kann. Wut haben die Typen von Vomit Remnants auf jeden Fall eine Menge im Bauch, erleichtern den Zugang aber glücklicherweise immer mal mit diversen Groove und sind um Abwechslung bemüht. Diesbezüglich darf mal an "Inflicted Artificial Intelligence" genascht werden, eine Umsetzung, die mit ihrem Songaufbau für mich auch das Kernstück präsentiert. Aber es muss auch gesagt werden, dass es da durchaus einiger Durchläufe bedarf, bis so richtig etwas hängen bleibt, aber wer sich anderseits gerne durch Scharmützel gräbt, den wird dieser Umstand kaum stören.

Ob die Burschen die scheinbar hohen Erwartungen erfüllen können, sollte jeder für sich entscheiden. Fakt ist, das der Tech Death Metal mittlerweile ein recht belebtes Genre darstellt, wo sich allerlei Konsorten tummeln. Wiedererkennungswert ist da ein unbedingtes Muss, um sich überhaupt von dieser breiten Masse wenigstens etwas abheben zu können. Vomit Remnants liefern hier gute Kost ab, aber irgendwie fehlt da der Punkt auf dem I, der die Truppe auf ein Level mit Labelkollegen wie Condemned und Beheaded hievt.

Artikelbild Copyright: Unique Leader Records

  • 7/10
    Gesamtwertung - 7/10
7/10

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben