Dark Descent Records

EXCOMMUNION – Thronosis

Eine deftige Abrissbirne ist "Thronosis" geworden, welches unter Dark Descent seine Veröffentlichung findet und den Amis von Excommunion geschuldet ist. Die Truppe ist vielleicht noch manchem ein Begriff, hatte man doch vor satten 15 Jahren das Debüt eingetrümmert, danach noch eine Split mit Dethroned, und dann war Schicht im Schacht. Bis jetzt, denn mit vorliegendem "Thronosis" wird die langjährige Stille regelrecht zerfetzt und der satanische Death Metal ein weiteres Mal zelebriert. Was zunächst auffällt, sind die fetten Gitarren, welche da eine intensive Flankierung zur räudigen Artikulierung von Fronttier Christbutcher bilden, und jede Menge Wut. Derer Angestautheit muss man sich natürlich schnellstens entledigen um nicht zu explodieren, und wenn man mal etwas Pulver verschossen hat, dann schlägt das Treiben auch mal fix in Schwerfälligkeit um. Jedoch gefällt mir die agile Seite der Band weitaus mehr, denn wenn man mal den zähen Mittelpart von "Nemesis" heranzieht, dann ist dieser doch kaum in irgendeiner Art als beeindruckend zu benennen. Wenn etwas für das Teil spricht, dann die starke Produktion, die zu einer gewissen Portion von Wuchtigkeit verhilft, und entsprechend Druck aufbaut. Dieser ist allerdings auch nur dann zu vernehmen, wenn man die Schießbude ordentlich verwackelt. Was hingegen unterlassen wurde, sind markante Einsprengsel, wie etwa melodische Aspekte, weshalb sich "Thronosis" eigentlich auch nur dazu eignet, sich mal kurzzeitig die Rübe freizublasen.

Fazit: Der starke Ersteindruck verliert sich somit leider im weiteren Verlauf, aber wer Death Metal der alten Schule mag, der wird mit vorliegender Scheibe sicherlich seine Glücklichkeit finden. Allerdings sollte man nichts Weltbewegendes erwarten, denn an interessanten Einschüben mangelt es auf "Thronosis" spürbar. Da hätte man nach so langer Stille eigentlich mehr erwarten dürfen, oder?

Artikelbild Copyright: Dark Descent Records

  • 6/10
    Gesamtwertung - 6/10
6/10

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben