Rotten Cemetery Records

GANGRENOUS – Necrotic Tumor Of Mankind

Ein kräftiges Gewitter braut sich da in Chile zusammen, woher mir eigentlich nur wenig Extreme bekannt sind. Gangrenous stammen nämlich auch von der Ecke und zelebrieren ein ziemlich geiles Feuerwerk, welches auch der Einstand jener Truppe ist. Seit längerer Zeit schon existent, so hat man bislang aber lediglich ein Demo ausgewürgt, wobei das vorliegende Album "Necrotic Tumor Of Mankind" dafür aber prima entschädigt, welches thematisch in die Welt von Wahnsinn, Gore, aber auch Religion und Tod eindringt. Gekleidet in einem kräftigen Sud aus Wut und angestauter Aggression, so gibt es ordentlich was auf die Kauleiste, denn wenn eine gewisse Wuchtigkeit zum Ausdruck findet, dann gibt es auch Durchschlagskraft zu benennen. "Impaling The Supremacy" ist zum Beispiel so ein Nackenschlag, wobei allerdings noch weitere Hiebe folgen, und ein erfolgreicher Einstieg ist vor allem dann gegeben, wenn man sich mit einer guten Tagesform an dieses Monstrum wagt. Gangrenous metzeln und knüppeln sich voller Wonne durch die gute halbe Stunde, die Frontsau würgt und kotzt in höchster Güte und der Akteur hinter der Schießbude dürfte Blut und Wasser geschwitzt haben. "Murdered, Dismembered And Burned" zeigt die Typen dann noch in absoluter Höchstform, wo es sich besonders gut abschädeln lässt, da Intensität keine Ausnahme ist. Was es jedoch mit "796" auf sich hat, vermag ich nicht zu lüften, außer das sich stilistisch dort eine gewisse Schwere mit Groove und Geballer kopuliert. Klingt interessant? Ist es auch, zumal dieser Longplayer auch direkt nach dem Einlegen funzt und richtig Laune macht.

"Necrotic Tumor Of Mankind" ist für Brutal Deather ein Pflichtwerk und wird über Rotten Cemetery Records vertrieben, wo natürlich noch weitere Bösewichter beheimatet sind. Wer braucht schon melodische Parts, females Geheule und irgendwelchen soften Müll- die Welt braucht mehr von Schlage Gangrenous!

Artikelbild Copyright: Rotten Cemetery Records

  • 8/10
    Gesamtwertung - 8/10
8/10

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben