BOICHI – The Art of Sun-Ken Rock

Die umfangreiche Manga Reihe des südkoreanischen Mangakas Boichi erzählt eine knallharte Actionstory rund um den Gang-Anführer Ken Kitano und seiner Jugendliebe Yumi Yoshizawa, die sich dem Dienst als Polizistin widmet. Aufgrund ihrer extrem gegensätzlichen Positionen kommt es bei den beiden natürlich auch immer wieder zu massiven Konflikten. Neben einem großen Fokus auf toll ausgearbeiteter Martial-Arts-Action spielen auch Comedy, Romantik und nicht zuletzt eine gehörige Portion Erotik eine wichtige Rolle in der Manga Reihe. In unserem Test des zweiten Bandes der insgesamt 25 Bände umfassenden Manga Reihe “Sun-Ken Rock“ konnten mich zwar Charaktere und Story nur bedingt überzeugen, Boichis Zeichenstil dafür aber umso mehr, so dass ich es mir nicht entgehen lassen wollte Euch das dank Tokyopop auch in Deutschland erschienene Artbook zur Manga Reihe mit dem Titel “The Art Of Sun-Ken Rock“ vorzustellen:

Inhalt

Der in Südkorea geborene Manhwa (südkoreanisch für Mangas und Comics)-Autor Boichi widmete seinem mittlerweile abgeschlossenem, 25 Bände umfassenden Comicwerk “Sun-Ken Rock“ ein eigenes Artbook, das letztes Jahr auch in Deutschland erschienen ist. Im Werk finden wir neben einer Vielzahl an hochwettgien Artworks auch einige Infos zum Künstler und Autor selbst, wie etwa, dass dieser um seine Kunst weiter ausüben zu können sogar aus seinem Heimatland nach Japan ziehen musste, da ein in Südkorea erlassenes Gesetzt zum Jugendschutz viele Publikationen stark einschränkte. Boichi nahm das damals aber nicht schweigend hin, sondern engagierte sich massiv für die Erhaltung kreativer Freiheiten in Comicpublikationen.

Im ausführlichen Interview, das mit zahlreichen “Behind the Scenes“-Fotos und Konzeptskizzen des Künstlers gewürzt wird, erfahren wir auch etwas über dessen Inspirationsquellen, seiner Zeichentechnik, seinem Arbeitsalltag und mehr. In einem weiteren Kapitel erklärt uns Boichi anhand der Erstellung des Coverdesigns des Werkes sogar, wie er seine Bilder Schritt für Schritt erstellt. Boichi fertigt hierbei ganz klassisch seine Bilder zunächst mit dem Bleistift an und tuscht diese anschließend. Die Kolorierung erfolgt danach am PC.

Der Großteil von “The Art Of Sun-Ken Rock“ widmet sich aber natürlich den Bildern Boichis, die definitiv in einem Artbook präsentiert werden müssen, schließlich weist der Künstler ein außerordentliches Zeichentalent auf. Bereits in der Rezension eines Bandes der Manga-Reihe fiel mir der gelungene Zeichenstil Boichis auf und ich bin nun sehr begeistert seine Werke auch in Farbe und im Großformat sehen zu können, die hier einfach besser als in einem Manga Band zur Geltung kommen. In erster Linie werden in “The Art Of Sun-Ken Rock“ die beiden Hauptfiguren der Martial Arts geladenen Reihe, der kämpferische Gang-Leader Ken und seine Angebetete, die Polizistin Yumi, beleuchtet, darüber hinaus finden wir aber auch ein paar Abbildungen der Nebencharaktere der Reihe, wie etwa den anderen Gangmitgliedern von Sun-Ken und den zahlreichen in der Reihe auftauchenden sexy Mädels.

Eine Covergalerie der einzelnen Manga Bände sowie eine Danksagung Bochis vollenden schließlich “The Art Of Sun-Ken Rock“.

Die Werke

“Sex meets Martial Arts“, so könnte man den Inhalt von “The Art Of Sun-Ken Rock“ beschreiben, denn im Gegensatz zur Reihe, die neben diesen genannten Elementen auch über viel Humor verfügt, konzentriert sich der Künstler Boichi hier in erster Linie auf intensive Bilder voller Kraft und Energie, ausgehend von seiner Figur Ken Kitano und viel Erotik, die er durch sein einmaliges Frauen-Design erzeugt. Es ist nicht der typische Manga-Look, den Boichis Frauencharaktere aufweisen, obwohl er diesem mit den weichen Zügen und den etwas übergroßen Augen durchaus nahekommt. Die Gesichter der Mädchen erinnern etwas an Puppen und zeigen in ihrer gestalterischen Perfektion nur wenig Lebendigkeit und Emotion. Verführerische Rundungen, perfekte Körper und ein Höschenblitzer nach dem anderen sorgen für extrem heiße Stimmung. Hitzig wird es aber auch in den intensiven, von Kampfkunst-Ausbrüchen dominierten Werken, die stets den Hauptcharakter von “Sun-Ken Rock“ und Anführer der Bande Sun-Ken, Ken Kitano, zum Thema haben und die diesen im Kampf oder in starken Posen zeigen. Diese Bilder strotzen geradezu vor Kraft und könnten durchaus auch als Motivations-Poster in einem Dojo oder im nächsten Fitnessstudio hängen.

Den Großteil der Bilder in “The Art Of Sun-Ken Rock“ stellen Farbbilder dar, die großflächig auf jeweils eine Seite präsentiert werden. Darüber hinaus finden wir im Artbook aber auch einige Schwarz-Weiß-Bilder sowie Skizzen und Entwürfe des Mangakas Boichi.

Veröffentlichung

“The Art Of Sun-Ken Rock“ erscheint beim Verlag Tokyopop als lokalisiertes Softcover Buch (Format: Höhe: 29,7 cm; Breite: 21,0 cm) mit schön illustriertem Schutzumschlag. Die 122 Seiten des Werkes weisen eine sehr gute Druck- und Papierqualität auf. Der Erstauflage liegt eine Grußkarte von Boichi an die deutschen Leser bei.

Fazit

Nicht nur für Fans der Manga Reihe “Sun-Ken Rock“ von Boichi ist “The Art Of Sun-Ken Rock“ ein wahrer Augenschmaus, auch Freunde hocherotischer Manga-Girls werden hier ihre Erfüllung finden!

Verlag/ Label: Tokyopop
Autor: Boichi
Veröffentlichung: 18.08.2016
Seitenzahl: 122
ISBN: 978-3-8420-3016-9
Altersfreigabe: ab 18 Jahren
Webseite: http://www.tokyopop.de/manga/tokyopop-manga/seinen/sun-ken-rock/1651/the-art-of-sun-ken-rock
Webseite 2: Amazon
Webseite 3: https://boichi.com
Copyright Artikelbild: TOKYOPOP GmbH; BOICHI / SHONENGAHOSHA

  • 9/10
    Gesamtwertung - 9/10
9/10

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben