Um Euch eine Armee aus den Heerscharen der Diener der mächtigen Großen Alten zu bauen, gab es (bis auf die Opferung Eurer unsterblichen Seele vielleicht ^^) bisher wenig Möglichkeiten. Um dieses wahnsinnige Vorhaben in die Tat umzusetzen, kann der in Großbritannien ansässige Miniaturenhersteller CP Models mit seiner “Night Terrors“-Reihe hier aber vielleicht Abhilfe schaffen, denn dort ist neben zahlreichen anderen Schrecken tatsächlich das Modell eines Shoggoth, einem vor Schleim triefenden Monstrum aus dem Reich der blauschwarzen Tiefen, zu finden. Ob sich dessen Anschaffung sich lohnt und mit welchen Überraschungen ihr sonst noch zu rechnen habt, erfahrt ihr in folgendem Testartikel zu CP Models’s Shoggoth:

Das Grauen aus der Tiefe

Der glibbrige Shoggoth ist eines der zahlreichen Wesenheiten, die der weltbekannte Horror-Autor H. P. Lovecraft im Rahmen seines wegweisenden Cthulhu-Mythos kreierte und die seitdem praktisch nicht mehr aus der Popkultur wegzudenken sind. Bei Shoggoths handelt es sich um unförmige, amöbenartige Wesen von teils gigantischem Ausmaß, die als Dienerwesen der großen Alten erschaffen wurden, um deren gewaltige Städte zu errichten. Die mit zahlreichen Tentakeln und unzähligen Augen versehenen Schleimmonster besitzen gewaltige körperliche Kräfte und können ihre Körper nach Belieben verformen. Shoggoths treten unter anderem auch in Lovecraft’s Werk “At the Mountains Madness“ auf.

Bild 1: Langsam, doch beständig kriecht der gallertige Schrecken Shoggtoh über meinen Parkettfußboden, immer auf der Suche nach neuen Opfern.

Verarbeitung

CP Models’s Shoggoth wurde von George Fairlamb gestaltet und erscheint als zusammenbaubares Zinnmodell, das aus einem Grundkörper, sowie zehn an mehreren Stellen platzierbarer Tentakel, besteht. Hierfür bieten sich mehrere Vertiefungen im Grundkörper des Shoggoths an, in denen sich die leicht unterschiedlich geformten Tentakel gut mit dem entsprechenden Kleber befestigen lassen. So könnt ihr Euren ganz individuellen Shoggoth formen und dessen Tentakel je nach Gusto z.B. eher neugierig vorantastend oder auch defensiv abwehrend am Körper anbringen. Neben den Vertiefungen befinden sich am Grundkörper des Shoggoth, der auf der Unterseite eine ausgehöhlte Wölbung aufweist, noch runde, blasenartige Gebilde, aus denen erfahrene Maler die Augen des Glibbermonsters zaubern können. Darüber hinaus wurde der Körper des Shoggoth mit einer schön gestalteten, zahlreiche Pusteln, Quaddeln und sonstige Unregelmäßigkeiten umfassenden Oberflächenstruktur versehen. Insgesamt ist die Verarbeitung ganz ok, beim Hauptkörper hätte man sich bei der Gestaltung der Unterseite aber etwas Besseres einfallen lassen können. Auch die ebenmäßige, glatte Gestaltung der kleinen Tentakel hätte man durch etwas Abwechslung bei der Oberflächenstruktur verbessern können. Die Gestaltung der Oberfläche des Körpers ist hingegen sehr gelungen.

Bild 2: Unter dem Shoggoth verbirgt sich ein unschöner Hohlraum. Wenn ihr aber, wie auch auf den Produktbildern des Herstellers zu sehen ist, eine eigene Base gestaltet und das Model darauf befestigt, ist dieser Makel einfach aus der Welt geschafft.

Der Shoggoth von CP Models gehört ins Reich der 28mm Miniaturen. Die endgültige Größe Eures Shoggoth variiert, je nach Platzierung der einzelnen Tentakel, so dass ich an dieser Stelle lediglich die Ausmaße des Hauptkörpers angebe. Dieser hat eine Länge von ca. 5 cm und ist ca. 2,5 cm hoch.

Was die Bemalung angeht, die unbedingt vor der dauerhaften Platzierung der Tentakel erfolgen sollte, so kann man bei der finalen Gestaltung der Figur einiges rausholen. Um das Modell aber so zu gestalten, wie es in diesem Artwho9 Figure Painting auf den Produktfotos auf der Herstellerseite schafften, ist ein erfahrener Miniaturenkünstler nötig, da gerade die Bemalung der kleinen Augen viel Feinarbeit benötigt. Wenn Euch das aber nicht abschreckt, könnt ihr mit CP Models’s Shoggoth Eurer Sammlung ein echt ungewöhnliches Modell hinzufügen.

Bild 3: Hier sehen wir den Bausatz des Shoggoth von CP Models im unbemalten Zustand.

Bild 4: Damit Eurer Shoggoth auch wirklich so aussieht, wie hier auf dem Bild (Bemalung: Artwho9 Figure Painting) benötigt ihr schon etwas Geschick beim Miniaturen bemalen. Aber auch hier gilt natürlich: Übung macht den Meister!

Den Shoggoth-Bausatz von CP Models erhaltet ihr auf der Produktseite des Herstellers. Dort ist neben der vorgestellten Version auch eine Alternative zu finden.

Fazit

Mit Geschick beim Bemalen könnt ihr Euch mit dem “Shoggoth-Bausatz“ von CP Models eine echt ungewöhnliche Miniatur zusammenbauen, die vor allem bei Tabletop-Spielern und Lovecraft-Fans für Freude sorgen wird. Der Bausatz selbst ist was das Motiv angeht auf jeden Fall sehr interessant, weist in der Verarbeitung aber diverse kleinere Schwächen auf. Ohne solide Skills beim Bemalen von Miniaturen, wird der schleimige Shoggoth zudem nur halb so stimmig.

Verlag/ Label: CP Models
Veröffentlichung: unbekannt
Altersfreigabe: ab 14 Jahren
Webseite: https://cpmodels.co.uk/product/ntsh01-shoggoth/
Webseite 2: https://www.facebook.com/cpmodelsminiatures
Copyright Artikelbild: CP Models
Copyright andere Bilder: Bilder 1,2 und 3: borbarad666; Bild 4: CP Models

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben