TRIANGULAR ASCENSION – Interview

Triangular Ascension ist ein Dark Ambient - Projekt aus dem entfernten Venezuela. Die ungewöhnliche Herkunft und eine recht interessante Veröffentlichung waren die Gründe, die mich dazu veranlassten, den Musiker zu kontaktieren. Ein symphatischer Zeitgenosse stand bereitwillig Rede und Atnwort. Aber lest selbst, was jenem zu entlocken war.

blizzard: Federico, was kannst du unseren Lesern zuerst einmal über deine Person verraten?

Federico: Hallo Sven! Zunächst möchte ich dir für diese Gelegenheit danken, da dies mein erstes Interview in Bezug auf Triangular Ascension ist, und es hat eine ganz besondere Bedeutung für mich, weil man die ganze Geschichte hinter diesem Projekt durch das Interview etwas besser kennenlernt. Oder wie es bei Wikipedia in kurzen Worten zitiert wird (en.wikipedia.org): ich bin ein "venezolanischer Keyboarder, DJ, Komponist, Produzent und Remixer, der für seine musikalischen Projekte in Genres wie Drum & Bass, Dark Ambient, Black Metal und Minimal Techno" bekannt ist.

blizzard: Ist "Leviathan Device" deine erste Arbeit mit TRIANGULAR ASCENSION? Welche Idee steckt dahinter?

Federico: Die tatsächliche Herkunft des Projekts geht bis ins Jahr 2002 zurück. Meine ersten Ambientwerke wurden unter dem Namen Intimus Universum getätigt. Aber es war meist ehr Lo-Fi Noise oder harscher Noise. Es war ein Gefühl von ständiger Spannung beziehungsweise Anspannung. Als der Projektname in Triangular Ascension geändert wurde, änderte sich diese Spannung ins positive, und das ist im Grunde auch genau der Grund, warum ich es tat. Die Idee von Triangular Ascension ist die Heilung. Sozusagen eine Hilfestellung bei der Suche nach der persönlichen Katharsis. Das gesamte Konzept dahinter ist eigentlich weit positiver, als viele vielleicht glauben. Wie gesagt, es ist kein satanischer Ambient. Ich habe mit Satanismus nichts am Hut, auch in anbetracht dessen, dass das Album mit "Leviathan Device" betitelt ist. Ich nehme an, viele werden denken, dass es ein satanisches Ambientprojekt ist. Aber es ist weit davon entfernt, alles andere als eine Art Energie, eine persönliche Nachricht, ein Mythos. Eben ein Geheimnis und eine Wahrheit für sich. Es gibt noch andere Alben, aber die meisten von ihnen wurden kostenlos als Download zur Verfügung gestellt oder nie veröffentlicht. Ihr könnt die gesamte Diskographie, mit einigen Downloadlinks, hier sehen:
myspace.com

blizzard: Wie groß ist der Einfluss von Thomas Hobbes' Buch "Leviathan" bei diesem Werk?

Federico: Nicht so groß, wie die meisten Leute vielleicht glauben, wenn ich in Betracht ziehe, das gesamte Buch nicht gelesen zu haben und nur eine Kopie davon in den Händen hielt. Es gab viele andere Faktoren für das Album. Die Idee war meist zuerst in der Grundlage des Wortes "Leviathan" und allem dem was dazu gehört, wo und wie es verwendet worden ist, sowie die Verweise auf das Meer, zu den Walen und der Dämonologie. Als ich herausfand, dass es ein Buch namens Leviathan gibt, recherchierte ich und las interessiert darin. Die Sache ist die, dass ich in der Regel nicht die "Kraft" habe, irgendein komisches Kultgenie zu sein, vielmehr kann ich so die Einflüsse meiner eigenen Ideen verarbeiten. Also im Grunde lese ich, bis ich spüre, die Lesung zu beenden und zurück zur Musik zu kehren. Und vielleicht werde ich morgen mit dem, was ich schrieb, nicht mehr zustimmen, oder vielleicht habe ich auch nur nicht verstanden, was der Autor damit gemeint hat. Aber ich nahm einfach das, was ich für meine eigenen Ideen verwenden wollte. Die Idee des "Leviathan" - Buchs war aber mit das Einflussreichste, weil die gesamte Idee dahinter so faszinierend ist. Wenn man bedenkt, wie einflussreich diese in der Schöpfung unseres modernen Systems ist, die Theorien über soziale Verträge und die Aufzeigung über Dinge in der Natur der Menschheit und des Lebens. Ich war auch persönlich von der Tatsache fasziniert, dass er glaubte, der beste Weg der Nationengemeinschaft sei in der Monarchie zu finden. Ich sah mich immer wie ein König aus Filmen, mit gutem Willen, fürsorglich und liebevoll zum eigenen Volk und Reich (lustig ist die Tatsache, dass der Name Federico übersetzt auch "Herrschaft des Friedens" bedeutet). Aber kann man einem einzigen Mann vertrauen? Es wird immer Rebellionen geben. Es wird immer Menschen geben, die nicht zustimmen. Es wird immer Opposition und Negativität geben. Und das führt zu völligem Chaos, so wie ein Gesellschaftsvertrag sehr utopisch ist. Niemand wird sich dem Willen eines einzelnen Mannes oder eines einzigen "Wesens" unterwerfen. Aber dann ist wieder die Freiheit das Zentrale, woran die Leute glauben. Dies ist eigentlich die Zustimmung von Sklaven, einen souveränen Willen zu haben. Die meisten Christen wissen gar nicht, was sie loben und die meisten Atheisten nicht, was sie leugnen. Sie nehmen nur entweder das eine oder das andere. Und das System erschafft Regeln und die verbleibenden Geheimnisse werden nicht akzeptiert. Die Welt von Heute lebt in einem System, das sich Menschen hält und diese mit mehr und mehr Begierden auf Dinge füttert, die letztendlich vergänglicher sind wie alles andere, aber sie funktionieren für ihr ganzes Leben als etwas, was dann als "normal" gesehen wird, und inzwischen freunden wir uns mit weltlichen Dingen an, im Glauben, dass wir wissen, wann wir einfach etwas akzeptieren sollten. Wir haben das Bewusstsein von dem eigentlich Ursprünglichen verloren, weil die Medien uns mit dummen Ablenkungen speisen, uns mit Nachrichten versorgen und Krisenszenarien erstellen. Und sie bekommen ihre Hörer. Sie haben vergessen, was wirklich wichtig ist.

blizzard: Herrscht ein spezielles Feeling bei der Erschaffung der Songs? Was beeinflusst deine Musik?

Federico: Das Hauptsächliche, auf das ich hinweisen möchte, ist Katharsis. Dark Ambient hilft mir dabei. Es entspannt mich in einer Weise, die ich nicht beschreiben kann, zumindest dann, wenn ich etwas höre. Ich habe Präferenzen für Acts wie Caithness, Cities Last Broadcast oder Raison D'être. Wenn ich versuche, mich daran zu erinnern, was es bedeutet, sich wie ein König zu fühlen, dann bin ich für Martialischen Ambient. Es fühlt sich faszinierend an, in einer Illusion der Diktatur zu leben. Aber dies ist nicht eine Diktatur über das Volk, sondern eher, um ein Gott zu werden, in seinem eigenen Mikrokosmos. Auch sind japanische RPGs ein großer Einfluss auf meine Arbeit. Auch der Leviathan aus Final Fantasy war in meinem Kopf, als ich dies schrieb, ha ha. Ich bin ein großer Zeit-Gamer.

blizzard: "Whale Requiem" ist für mich der atmosphärischste Song. Ist dieser Titel am Ende etwas Besonderes für dich?

Federico: Ja. Es ist die Trauer, der Prozess des Loslassens, und das ist immer schmerzhaft. Der Prozess, diese Änderung zu akzeptieren, die Apokalypse zu akzeptieren. Mir gefiel die Idee, dass Wale ein Requiem singen, weil Leviathan bedeutet im modernen Hebräisch Wal. Und tatsächlich enthält das Album auch richtige Einspielungen singender Wale.

blizzard: "Leviathan Device" klingt für mich vom Klang her recht kosmisch. Versteckt sich ein Konzept hinter dieser Arbeit?

Federico: "Leviathan Device" ist ein fiktives Gerät und konvergiert und repräsentiert den Missbrauch von Macht, was natürlich Teil der Menschheit ist. Das Gerät wurde tief unter dem Meer von Elohim platziert (ein Wort, das in der Welt, die ich dargestellt habe, soviel wie "extraterrestrisches Heim seiner unendlichen Majestät" bedeutet), und seine Aktivierung deutet auf eine Flutwelle, die Reinigung der Erde, und das Banale ist, dass auch alles der Ozean dann bekommt. Man könnte es als eine Form der Apokalypse sehen, einer globalen Katharsis. Und das spiegelt das Gesetz der Natur wieder (ein weiterer Grund, warum ich den Kreis der Leviathan für das Cover wählte). Dies geschieht jeden Tag in der einen oder anderen Weise. Wenn das Gleichgewicht verloren geht, wird es irgendwann wieder hergestellt, und verloren und wieder gefunden. Alles ist Teil einer kosmischen Ordnung, die wir einfach nicht wirklich begreifen können. Wir müssen nur ehrlich sein, und das war's. Viele Menschen sind zu sehr mit dem ein oder anderen Weg beschäftigt, oder anderen Optionen. Die einzige Option, die ich getroffen habe, ist die Unendlichkeit der Möglichkeiten. "Nichts ist wahr, alles ist zulässig ".

blizzard: Gehen wir etwas in die Vergangenheit. Du hast auch Black Metal gespielt. Was war die Idee, ein Dark Ambient - Album zu kreieren?

Federico: Ich glaube, ich entdeckte Dark Ambient, als ich einen meiner Black Metal - Tracks nahm und ihn durch etwa 64 Halbtöne überlagerte. Und ich hörte, starrte dabei ins Nichts, um meine eigene Schöpfung mit einer so kleinen Änderung in einer ganz anderen Welt zu sehen. Meine ersten "dunklen Ambient" - Arbeiten reichen zurück ins Jahr 2002, aber dann entdeckte ich erst die wirkliche Ausrichtung dieser Musik, war bestärkt und begann meine Selbstsuche. Ich denke, die ersten konkreten Dark Ambient - Alben, die ich hörte, waren Arcana "Cantar De Procella " und dann die Neptune Towers Alben. Dann fand ich Cold Meat Industry, dann folgte ich Ulver's Ambientwerken, und die Liste geht weiter. Ich glaube, ich kann nicht wirklich sagen, warum oder welche Idee sich hinter dem Verfassen eines Dark Ambient - Album verbirgt, abgesehen von der Tatsache, dass ich nicht jeden Tag das gleiche essen kann (um es mal so auszudrücken). So habe ich viele Gerichte. Es wäre viel zu langweilig für mich, nur Drum & Bass oder Black Metal oder anderes zu komponieren. Dies scheint nichts anderes zu sein, als ein Appell an die meisten orthodoxen Menschen, aber dann bin ich wieder alles andere als orthodox. Ich könnte Heute alles umarmen und das ist es auch, warum ich ein Black Metal - Album komponiere und mich dennoch nichts davon abhält, Tanzmusik zu komponieren. Aber Dark Ambient speziell hat einen anderen Sinn, wie man auch auf der Triangular Ascension Myspace lesen kann. Die Zeit kommt, wenn man die Notwendigkeit findet, zu sich selbst und nicht zu einer Menge zu sprechen. Dark Ambient ist introspektive Musik, somit ist dies für mich eine sehr heikle Angelegeneheit. Drum & Bass ist mehr der Ohrwurm, ha ha. Ich genieße es immer noch, aber es ist ja auch nicht unbedingt die Art von Musik, die man hören würde, wenn "philosophische" Tanzmusik die Intension wäre, um grundsätzlich Spaß zu haben, während man trinkt und versucht, Klubs zu beurteilen, ha ha ha.

blizzard: Was bedeutet diese Art von Musik für dich? Ist TRIANGULAR ASCENSION nur ein Hobby oder gar eine Art Lebenseinstellung für dich?

Federico: Man kann durchaus sagen, dass es ein absolut wichtiger Teil meines Lebens ist, wie Dark Ambient auch im Allgemeinen. Und die Philosophie dahinter entspricht meinem "aktuellen Selbst ". Egal, welchen Weg des Lebens ich nun einschlagen werde, das nächste TRIANGULAR ASCENSION Album kommt bestimmt.

blizzard: Wie denkst du über Bands, die Dark Ambient mit klassischen- oder martialischen Elementen schmücken?

Federico: Ich liebe sie und wir brauchen meiner bescheidenen Meinung nach mehr davon! Und das sind einige meiner Favoriten: bombastische Projekte wie Karjalan Sissit, March Of Heroes, Triarii und Arditi. Wirklich faszinierend und kraftvoll.

blizzard: Du hast ja noch andere Projekte am Start, bist Komponist, DJ und Produzent. Bleibt da eigentlich genug Zeit für eigene Musik? Erzähl uns doch mal darüber.

Federico: Ja, das kann manchmal wirklich sehr anstrengend sein, aber dann ist Musik wieder einfach mein Leben. Das ist es, wofür ich lebe. Entweder das, oder ich arbeite als Sounddesigner bei Radiosendern. Ich bin diesbezüglich auf meinem eigenen Weg und seit jungen Jahren ein normaler Toningenieur, das passt schon. Auch die Sache als DJ macht dies viel leichter. Es ist Musik, die Körper und Geist aufgrund der großen Präsenz von niedrigeren Frequenzen stimuliert. Ich denke, das ist auch der Grund dafür, warum Triangular Ascension so klingt. Das verdanke ich Drum & Bass.

blizzard: Venezuela ist ja nun kein Land mit wirklichem Ursprung jener Stilistik. Gibt es so etwas wie eine Dark Ambient - Szene dort? Was kannst du uns dazu sagen?

Federico: Ich würde nicht sagen, dass so etwas hier existiert, oder zumindest weiß ich nichts davon. Ich habe von einigen Noise - Acts gehört und einigen Leuten mit entsprechenden Ideen, aber ich persönlich glaube, dass Noise eine sehr heikle Form der Kunst darstellt. Eine Menge Leute glauben, dass sie sehr abstrakt wirken, weil sie einfach etwas anderes machen wie der Rest. Aber sie sollten sich lieber fragen, was sie eigentlich damit erreichen wollen, welche Botschaft sich dahinter verbirgt. Es muss schon eine gewisse Ordnung im Chaos sein. Doch wie aus heiterem Himmel kommt mir hier ein Name in den Sinn - Jihad, ein Projekt von einem Freund von mir. Das war wirklich richtig gut, aber es ist nicht mehr aktiv. Wenn jemand sein Album "Hymns From The Underworld In Flames" erspäht, versichere ich, dass es sich wirklich lohnt, jenes zu hören. Es ist wahrscheinlich auf Seelensuche, ha ha. Ich weiß, man sollte illegale Downloads nicht dulden, aber verdammt, dieses Album kam nur in einer limitierten Auflage von 100 CD-R heraus und es ist nicht mehr erhältlich, so dass es auch nicht schaden würde. Der andere Name, den ich mir vorstellen kann, ist der Noise - Act Die Ursache, der meiner Meinung nach wohl repräsentativste Noise. Nebenbei bemerkt, wenn irgendjemand aus Venezuela dies liest und Dark Ambient macht, sollte er sich das bitte merken. Einige Leute da draußen wollen nämlich genau das hören, was du machst, darunter auch ich.

blizzard: Warum sollten sich die Leser das Album kaufen?

Federico: Ich würde eher sagen, sie sollten hier mal reinhören: cycliclaw.com Und wenn sie es wirklich mögen, dann sollten sie es auch kaufen. Es ist ein Sammlerstück. Ist es nicht egal, wer welche CDs heutzutage veröffentlicht? Dies ist für den wahren Musikliebhaber, für diejenigen, die die Szene unterstützen, Existentialisten, die auch das sehen und fühlen, was sie hören. Ansonsten weis ich nicht wirklich einen Grund, warum man sich dieses Album kaufen soll. Vielmehr sollte sich der Hörer fragen, warum er es bezogen hat. Der Kauf von Musik in physischer Form in diesen Tagen ist eine Frage der Ethik und vielleicht auch ein bisschen Melomanie.

blizzard: Existieren bereits Pläne für die Zukunft?

Federico: Absolut! Ich erschaffe jeden Tag Musik und habe bereits zwei weitere Alben fertig, aber ich habe mich noch nicht entschieden, ob ich beide veröffentliche oder einige der Titel verwerfe. Ich bin ein Perfektionist und einige von ihnen benötigen eine gewisse Überarbeitung, aber Frederic Arbour von Cyclic Law sicherte mir bereits zwei weitere Alben zu und so sieht es für Triangular Ascension eigentlich ganz gut aus. Komisch, daß Triangular Ascension eigentlich nicht wirklich für das gedacht war, was ich damit freisetzte. Ein großes Album auf einem großen Label, ich wollte einfach Spaß damit. Als ich allerdings spürte, dass ich einen bestimmten Zustand der Reife erreichte, habe ich beschlossen, Demos zu verschicken und die Antwort von Cyclic Law erstaunte mich, weil ich persönlich auch das meiste mag, was dort veröffentlicht wird. Frederic und ich haben auch eine gute Beziehung und wir teilen fast den gleichen Namen. Was meine anderen Projekte betrifft, so ist Zardonic das Projekt, welches am meisten bekannt ist, und ich denke, das dies auch noch eine Weile so bleiben wird. Ich hoffe auf mehr Remixe für Metalbands und werde ein Elektro / House / Trance - Projekt starten, mit dem Celldweller Label FixT Music. Ich schulde mir selber sicher auch noch ein Black Metal - Album und wer weiß, was sonst noch so kommt.

blizzard: Vielen Dank für dieses Interview. Gibt es letzte Worte?

Federico: Ja, ich glaube Dark Ambient muss sein Dasein im Untergrund beenden und ich glaube, die Welt braucht mehr von dieser Musik. Ich sage nicht, dass dies durch den Willen des Systems geschieht, aber ihr würdet sicher staunen, wie viel Menschen tatsächlich diese Musik lieben würden, obwohl sie nur Era, Enya oder Enigma gehört haben. Dann spielst du Kammarheit und ihre Münder fallen nach unten. Dies hat zwar eine dunklere Ebene, die es aber unbedingt braucht, um mehr davon zu erfahren. Diese Musik ist weit mehr als eine Art Heilung und motivierender als die übliche so genannte "New Age" - Musik, die meiner Meinung nach eher mittelmäßig ist und nach Werbung strebt. Wir müssen aufhören, so menschenfeindlich, okkult, bizarr und abstrakt zu denken und nur wenige Menschen verstehen, dass dies Formen von Kunst sind, und viele Leute werden sie wiederum verstehen können, wenn sie die Möglichkeit dazu hatten, jene zu hören. Ich denke, wir sollten die Leute wenigstens zu ihrer eigenen Entwicklung inspirieren, für diese Art von Kunst. So können sie von den vielen Möglichkeiten erfahren, die es gibt, und sich das aussuchen, was sie wollen oder nicht. Wir sind in Zeiten des Wandels. Soweit so gut, wer soziale Netzwerke nutzt, findet mich auf Facebook: facebook.com
Meine besten Grüße an Dich und an alle, die sich die Zeit nehmen, dieses Interview zu lesen!

Artikelbild Copyright: Cyclic Law

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben