Xtreem Music

KILLING ADDICTION – Omega Factor (Re-Release)

Unter der Flagge von Xtreem Music stehen ja bereits einige alte Klassiker im Regal, was wahrscheinlich auch auf der Vorliebe des Labelkopfes beruht. Diesmal hat es Killing Addiction erwischt, eine Death Metal Formation aus Florida, welche 1993 vorliegende Scheibe auf den Markt brachten. Ob es sich jetzt aber wirklich um einen Klassiker handelt, sei mal dahingestellt, aber die gute alte Schule ist hier definitiv die Mutter aller Tracks. Neues Artwork und aufpolierter Klang geben den acht Stücken neuen Glanz, wobei bei Killing Addiction schon recht gutturale Laute auf ihren Einsatz lauern. Der gebotene Todesblei war seiner Zeit entsprechend umgesetzt, wobei man aber sein Augenmerk nicht nur auf die brutale Spielwiese gelegt hat. Das räudige "Dehumanized" wurde zum Beispiel von schnittigen Gitarren flankiert und im Bezug zur Eingängigkeit, so ist jene Scheibe gut aufgebaut. "Omega Factor" beherbergt im Grunde genommen alles, was ein Death Metal Album jener Zeit zu bieten hatte, weshalb es dennoch etwas verwunderlich ist, wieso die Truppe namentlich nicht wirklich aus der Masse herausragte, was allerdings auch einfach an der Tatsache gelegen haben könnte, dass die Konkurrenz im Bundesstaat enorm stark war.

Dennoch war die Art der Stilistik von recht einfacher Natur, was für Die Hard Freaks und Nostalgiker natürlich kein Ding sein sollte. Um diese Angelegenheit noch etwas schmackhafter zu gestalten, so wurde noch zusätzlicher Stoff in Form des Demo "Legacies Of Terror" (1990) und der EP "Necrosphere"(1991) feilgeboten, Letztere fand ihre Verbreitung übrigens unter dem kultigen Seraphic Decay Records. Fazit: "Omega Factor" von Killing Addiction geht so gesehen in Ordnung, allerdings sind unter Xtreem Music schon kultigere Dinger rausgekommen.

Artikelbild Copyright: Xtreem Music

  • 7.5/10
    Gesamtwertung - 7.5/10
7.5/10

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben