Eigenvertrieb

ABATED MASS OF FLESH – Descending Upon The Deceased

Eine Live Scheibe aus dem Slam Sektor ist mir bislang noch nicht untergekommen, allerdings stieß ich die Tage auf "Descending Upon The Deceased" von Abated Mass Of Flesh, die mir bislang jedoch nicht überzeugend im Hirn geblieben sind. Ändern tut sich dies nun doch tatsächlich mittels vorliegendem Mitschnitt aus dem Jahre 2016, welcher die Truppe wirklich sehr überzeugend präsentiert. Sicherlich ist der Klang nicht so sauber wie bei einer Studio Aufnahme, was jedoch absolut keinen Abbruch tut. Hört man sich das Ding unwissentlich an, so merkt man nämlich davon überhaupt nichts, weshalb "Descending Upon The Deceased" durchaus als Studio Version durchgehen könnte. Interessanterweise präsentiert man dabei die Stücke sogar recht markant, was sich unter anderem auch in richtigen Gitarrensolos offenbart. "Viloence" glänzt mit seinen wuchtigen Parts, "Vital Extrication" frisst sich mit seinen melodischen Einwürfen ebenso verdammt schnell in den Rosinenkasten und die Vereinigung all dieser Aspekte findet man unter "Premonitions Of The Infected", welches zudem das Zusammenspiel zwischen zähen und agilen Momenten präsentiert. Hörbaren Einfluss übt dabei auch der Deathcore aus, das Fundament ist entsprechend kernig und der entsprechenden Hörerschaft vorbehalten.

Im Gegensatz zu den bislang veröffentlichten Studio Alben können Abated Mass Of Flesh Live auf voller Länge überzeugen. "Descending Upon The Deceased" hinterlässt von Beginn an einen starken Eindruck, weshalb man sich hier unbedenklich reinknien kann. Wenn man das in Zukunft beim Werkeln noch verstärkt umsetzen kann, dann könnte der Name Abated Mass Of Flesh vielleicht bald mit zu den ganz Großen gehören.

Artikelbild Copyright: Abated Mass Of Flesh

  • 8/10
    Gesamtwertung - 8/10
8/10

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben