Unique Leader Records

NEAR DEATH CONDITION – Evolving Towards Extinction

Starke Kost schlägt in dieser Angelegenheit auf, für welche sich die Schergen von Near Death Condition verantwortlich zeigen müssen. Bis auf wenige Ausnahmen ist mir die Schweiz aber noch nicht so wirklich aufgefallen, was musikalische Extreme anbelangt,  mit Near Death Condition macht sich jedoch ein verdammt starker Vertreter auf, die Szene mal kräftig durchzuschütteln. "Evolving Towards Extinction" offenbart elf deftige Kaliber, wobei sich der Grad von Tech Death aber in Grenzen hält, was ich für sehr gut befinde. Klar können Near Death Condition filigran ans Eingemachte gehen, aber der agile Aspekt ist es am Ende, der mich am besten überzeugen kann. Bereits der coole Opener "Words Of Wisdom" zeigt hier auf, was die Stunde geschlagen hat. Intensiver Death Metal mit unermüdlichen Blast Attacken findet nämlich zum Ausdruck, der zudem aber noch weitere Garnierung findet, die wiederum zum Beispiel durch interessante Gitarrensolos stattfindet. Überhaupt finde ich die Gitarrenarbeit überaus ansprechend, zumal auch Wechselspiele ins Gewicht fallen, die von einer gewissen Schwerfälligkeit in lebendiges Geknüppel verfallen, wie dies etwa bei "Pandemic Of Ignorance" und "The Anatomy Of Disgust" der Fall ist. Beim Titeltrack wird dann nochmals die Wutkeule ausgepackt, wobei die Jungs es aber im Grunde genommen immer schaffen, den Pegel der Intensität aufrecht zu halten, zumal "Evolving Towards Extinction" auch keinesfalls den variablen Aspekt unterdrücken.

"Evolving Towards Extinction" ist unter der Flagge von Unique Leader Records zu finden und passt auch wie die Faust auf das Auge, was das Beuteschema des Labels betrifft. Wer also Highspeed Death Metal auf gehobenem Niveau zum Atmen braucht, der sollte sich mal dieses Album hinter die Rinde ziehen. Weiter so!

Artikelbild Copyright: Unique Leader Records

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben