Reverse Alignment

MANIFESTO – Hive

Magnus Zetterberg ist der Musiker hinter Manifesto, einem Dark Ambient Projekt aus Schweden, welches auf vorliegendem "Hive" das Übel der Menschheit beleuchtet und damit einen entsprechenden Soundtrack liefert. Das seit dem Jahr 2000 existierende Projekt kann dabei bereits auf einige Publikationen zurückblicken, allerdings vermag ich keine Referenzen anzugeben, was die Entwicklung betrifft. Fakt ist hingegen, dass "Hive" scheinbar ein wirklich beachtenswertes Release geworden ist, welches eine vorbildliche Fusion aus Atmosphäre preisgibt, die sich aus warmer und unruhiger Basis speist. So zumindest der erste Eindruck, denn durch diesen, zudem leicht zugänglichen Bestand, schafft es Magnus Zetterberg eine, der Thematik gebührende Klangwelt zu vermitteln, in der desolate Grundzüge freilich nicht wegzudenken sind. Mit dem Opener wird da die Messlatte auch zugleich verdammt hoch angesetzt, wobei man dieses Niveau jedoch im weiteren Verlauf nicht halten kann. Was das Titelstück "Hive" nämlich absetzt, ist eine gewisse Akzentuierung, die durch Spracheingebung noch verstärkt zum Ausdruck findet- etwas, womit man bei Manifesto seine Stärke zeigen kann. Die gelegentlich einkehrende Unruhe wird besonders bei "Tempest" feilgeboten, wogegen das letzte Stück "Last Transmission" überhaupt nicht ins Gewicht fällt.

Fazit: "Hive" beginnt sehr stark und birgt so einiges an guten Ansätzen. Im Gesamtbild, und vor allem am Stück verschlungen, so ist dennoch viel Luft geblieben, denn aufgrund der starken Konkurrenz wird sich Magnus Zetterberg damit wohl kaum absetzen können.

Artikelbild Copyright: Reverse Alignment

  • 6/10
    Gesamtwertung - 6/10
6/10

Kommentare sind deaktiviert