LUSTMORD – [Beyond]

Brian Williams ist fraglos ein Meister seines Faches. Oder etwa schon ein kleines Genie? "[The Dark Places Of The Earth]" war schon ein amtlicher Hammer geworden und stellte das zweite Remix-Werk der "[Other]"-Veröffentlichung dar. Und der Meister entschied sich glücklicherweise dazu, mit "[Beyond]" diesbezüglich den Auftakt abzuliefern. Auch diese Scheibe ist erwartungsgemäß ein düsterer Batzen der ambienten Tonkunst geworden, und während sich mit dem Opener die Schwärze erst so langsam entfaltet, so ist jene mit "Plateau" bereits allgegenwärtig. Dieses ultrafinstere Stück ist pures Gift für jedes freundliche Gemüt, Balsam hingegen für die verschworenen Seelen des dunklen Dark Ambient. Diese bedrohlich wirkende Atmosphäre flacht auf diesem Silberling auch nicht wieder ab, im Gegenteil, schafft es Brian Williams doch mit Bravour, jene beständig auszubauen. Gelegentliches dumpfes Pulsieren verleiht dieser Angelegenheit dabei etwas, nennen wir es mal, Unwiderstehliches und eine warme, fast schon verloren klingende Melodie im Abschlusstitel wirkt da wie eine Art Hoffnungsschimmer.

Ganz in der Tradition von "[The Dark Places Of The Earth]" so ist auch "[Beyond]" ein Pestbrocken von ungeahnter Schönheit und finstersten Visionen. Mit diesem Werk kreiert der Künstler abermals ein Output jenseits des Vorstellbaren, einzigartig in der Umsetzung und irgendwie auch noch verdammt suchtgefährdend. Nach dem ersten Durchgang ist man dann auch etwas geplättet, wirkt das Album auch wieder enorm nachhaltig und mausert sich infolgedessen nach kurzer Zeit zu einer mächtigen Bedrohung. Inwieweit man dieser Herr wird, das muss jeder für sich selbst entscheiden, ist es doch erwiesen, dass Musik, je nachdem wie viel Einfluss und Überzeugung man ihr schenkt, doch enormen Besitz vom Hörer ergreifen kann. Ich jedenfalls habe meine Seele "[Beyond]" geöffnet und jene infolge des intensiven Konsums auch irgendwie an Lustmord verloren. Schwärzer als die Nacht, sehr intensiv und absolut überzeugend - dieses Album ist ein wahres Meisterwerk, an dem man sich in Zukunft fraglos messen kann.

Artikelbild Copyright: Lustmord

  • 10/10
    Gesamtwertung - 10/10
10/10

Kommentare sind deaktiviert