GOREWORM – The Path To Oblivion

Eigentlich war es mehr die Freude und der Spaß, was das Komponieren von Tracks angeht, aber eine professionellere Herangehensweise führte letztendlich dazu, dass Goreworm eine richtige Band wurden. Goreworm stammen aus Kanada und haben mit vorliegendem Werk ein wirklich starkes Ding eingeschustert. Brutal angehauchter Death Metal liegt in der Luft, und trotzdem sind Goreworm nicht mit der Vielzahl anderer Kollegen zu vergleichen, schafft man es doch vielmehr, einen gelungenen Spagat zwischen gepflegter Ballerei und Melodic Anteil zu kreieren. Richtig, auf "The Path To Oblivion" ist Melodie ein wichtiger Bestandteil, was sich bereits spürbar bei "Wormbraider" manifestiert, zumal die verspielten Parts mitunter täuschend echt nach Skandinavien schielen. Aber Goreworm sind dennoch eigenständig und agieren auf recht hohem Niveau, wobei sich speziell der Titeltrack als feines Kaliber mausert- ein super Songaufbau mit markantem Refrain und eingängiger Melodie führt in diesem Fall dazu, dass sich das Teil als Parade-Track offenbart. Also von dieser Sorte bitte in Zukunft unbedingt mehr, kommt da doch ein unerwarteter Ohrwurm zum Vorschein. Abgerundet mittels starken Artwork und sauberer Produktion so darf man hier eigentlich unbedenklich zugreifen.

"The Path To Oblivion" ist eine recht kurzspielige Angelegenheit, weshalb man mit Spannung auf einen hoffentlich bald erscheinenden Longplayer lauern darf. Wenn Goreworm tief in die Talentkiste greifen, dann könnte da vielleicht mal etwas ganz Großes zum Vorschein kommen. Bis dahin gilt es sich aber mit "The Path To Oblivion" zufriedenzugeben, wo Abwechslung an der Tagesordnung steht. Weiter so!

Artikelbild Copyright: CDN Records

  • 8.5/10
    Gesamtwertung - 8.5/10
8.5/10

Kommentare sind deaktiviert