RAISON D’ETRE – Apres Nous Le Deluge (Trinity Edition)

Über das schwedische Dark Ambient Projekt Raison D'etre noch irgendwelche Worte zu verlieren, wäre reine Zeitverschwendung, hat Peter Andersson doch damit den düsteren Ambient fraglos geprägt. Mit der vorliegenden Publikation geht es noch mal zurück zu den Anfangstagen, denn "Apres Nous Le Deluge" stammt von 1992, wobei es nun drei Versionen davon gibt. In diesem Fall sind diese zusammengefasst, und zwar in Form der 'Trinity Version', wo in Sachen Qualität nachgearbeitet wurde. Die Originale waren diesbezüglich nur schwer zu retten, und wer ein Liebhaber und Sammler von Raison D'etre ist, der wird endlich für seine Ausdauer entschädigt. Bekannterweise hatte Peter Andersson mit seinem Hauptprojekt ja auch eine, ich nenne es mal 'rhythmische' Phase, welche auf "Apres Nous Le Deluge" regiert, wo neben Original Aufnahmen auch diverse Remixe zu finden sind. Aber natürlich steht der Name Raison D'etre auch für qualitativ hochwertigen Dark Ambient, der sakrale Aspekt ist in diesem Fall aber noch nicht so stark ausgeprägt, wie auf den späteren Werken. Aber Perlen wie etwa "Memento Mori" lassen den Rezipienten dennoch in Erinnerungen schwelgen, war doch jenes Stück auch auf der großartigen "Collective Archives" Compilation unter der kultigen Cold Meat Industry Manufaktur erschienen.

Wie im Grunde genommen auf alle Werke von Raison D'etre bezogen, so stellt auch die vorliegende 'Trinity Edition' einen absoluten Pflichtkauf dar, wo man für sein Geld auch wirklich sehr viel geboten bekommt. Sammler schlagen eh zu, aber auch Quereinsteiger sollten sich "Apres Nous Le Deluge" unbedingt einmal gönnen. Der Grund, warum es hier nicht die Höchstnote meinerseits gab, liegt letztendlich lediglich darin begründet, dass mir die ambiente Seite von Raison D'etre noch mehr zusagt.

Artikelbild Copyright: Infinite Fog Productions

  • 9/10
    Gesamtwertung - 9/10
9/10

Kommentare sind deaktiviert