RECTAL WENCH – Judgement Of Whore Labia From The Sewer Throne

Aus China mit Goregrind beehrt zu werden, ist nun auch nicht unbedingt als alltäglich zu benennen. Die Typen von Rectal Wench kommen nämlich aus jenem Teil unseres durchgeknallten Planeten, wo hirnamputierte Idioten und Schwachmaten das Leben prägen und den Alltag nicht unbedingt erleichtern. Ja, da tut es recht gut, wenn man mal die Ohren durchgeballert bekommt. Eine saftige Ladung Goregrind spendiert uns jedenfalls "Judgement Of Whore Labia From The Sewer Throne", wo viel Groove und markante Riffwände ihren festen Bestand haben und das Ding deshalb auch richtig dufte in die Hirnwände geht. Allein das coole "Deep Throat In The Swamp" zeigt, dass Rectal Wench ja wohl total durchgeknallt sind. Und das auch noch über fette 70 (!) Minuten! Und man lässt sich keinesfalls lumpen, sondern zockt auch noch hier und da ein sauberes Cover, wie etwa das schwere "Supreme Genital Goddess", für welches die sicken Cock And Ball Torture herhalten dürfen. Zudem gibt es bei Rectal Wench auch diverse Einspieler, für mich ein unbedingtes Muss, wenn es um Goregrind geht. Keine Frage, Zeigen uns diese Kunden doch gekonnt auf, was es heißt, eine sauberes Brett einzumeißeln, welches zudem schon beim ersten Kontakt mächtig Eindruck schinden kann. Was bei anderen Kollegen auf Dauer sogar irgendwie anstrengend klingen kann, das haben Rectal Wench gut im Griff, die hier so manchen Burner raushauen und das Ganze auch noch recht locker gestalten.

Wohl eine der bislang stärksten Veröffentlichungen unter Splatter Zombie Records, so ist da Klasse und Masse angesagt. Denn auf diesem schmutzigen Tonträger bekommt man wirklich die volle Breitseite geboten, was Qualität und Quantität betrifft- Rectal Wench husten und würgen, ballern und grooven, kotzen und stinken, spritzen und winken.

Gut produzierter Goregrind, dem es dennoch nicht an siffiger Basis fehlt. Dies ist das Resultat auf "Judgement Of Whore Labia From The Sewer Throne", wo schlüpfrige Themen abgehandelt und durchgeknallte Strüffler sicherlich ihre Befriedigung finden werden. Wer Gut, Cock And Ball Torture und Konsorten braucht, um in Tagesform zu kommen, der darf sich auch Rectal Wench unbedenklich in die traute Sammlung holen.

Artikelbild Copyright: Splatter Zombie Records

  • Gesamtwertung
    9/10 Amazing

Kommentare sind deaktiviert