Letzte Artikel von blizzard

PUISSANCE – Let The State Collapse

Alter Schwede, Ehre dem, dem Ehre gebührt. Und Puissance sind und bleiben eines der heißesten Eisen im martialischen Spektrum, sind die schwedischen Musiker doch mehr als nur Richtungsweisend- Puissance haben mit ihren Werken schlicht und einfach Kultstatus erlangt und im fetten Digibook erscheint diese leckere Sammlung, welche sich alle Liebhaber des Apocalyptic Martial Industrial zulegen…
Mehr lesen

MEMENTORY – Declaration Of War

Neues Futter erreichte mich die Tage aus der Schmiede Rebirth The Metal, unter welcher die deutsche Truppe um Mementory nun ihr erstes Vollwerk serviert. Existent seit 2012 und bislang lediglich ein Demo eingeschustert, so ward die Zeit für den Erstschlag somit auch mehr als überfällig, was Freunde des klassischen Todesblei erfreuen dürfte. Mementory stehen nämlich…
Mehr lesen

THE VOMIT ARSONIST – Nihil Dicit

Der Name The Vomit Arsonist sollte eigentlich einem jedem Freund der harschen Welt ein Begriff sein, lärmt dieses Projekt doch mittlerweile schon viele Jahre über unseren Planeten. Andrew Grant ist dabei einer der Sorte von Musikern, die es doch tatsächlich immer wieder schaffen, mittels hervorragenden Publikationen die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. So auch in…
Mehr lesen

TREHA SEKTORI – Interview

Eines der absoluten Talente im rituellen Dark Ambient ist TREHA SEKTORI. Nun ergab sich die Möglichkeit eines Interview mit dem Kopf hinter diesem französischen Projekt, weshalb ich sofort diese Gelegenheit beim Schopf packte. Ein feines Interview ist das Resultat, wer mag, der taucht in die folgenden Zeilen ein. blizzard: Hallo nach Frankreich. Zunächst einmal, was…
Mehr lesen

DODSMASKIN – Odelagt

Ihr mittlerweile bereits viertes Album veröffentlichten dieser Tage die Norweger von Dodsmaskin, die mir bislang überaus positiv im Gehör verblieben sind. Auf "Odelagt" gehen die Musiker dabei ihren eigenen Weg unbeirrt weiter, der letztendlich darin ufert, dass "Odelagt" eine Art Bindungsglied zwischen harschen Konstrukten und sphärischen Elementen darbietet. Der erste Abschnitt zeigt sich in Form…
Mehr lesen

CHAINSAW DISGORGEMENT – Butchered In The Back Of Human Meat Market

Eine Split mit Sludgemonger und ein Demo von 2018 sind die bislang fabrizierten Auswürfe des Projektes Chainsaw Disgorgement, welches noch sehr jung ist. Aber auch ein vollwertiges Album liegt dazwischen, oder besser gesagt eine Mini, denn die kurze Spielzeit rechtfertigt in meinen Augen keinesfalls die Bezeichnung 'Album'. Name und Artwork sind hierbei schon überaus aussagekräftig,…
Mehr lesen

V.A. – Dirty Chicks On Banana Dicks

Nicht weniger als 33 (!) Prügelbarden haben sich auf vorliegendem Sampler vereint, mit welchem das junge Label Clabasster Records nun ordentlich Krawall auf den Markt wirft. Ein schlüpfriges Artwork in Kombination mit ebenbürtigen Vertretern ergibt einen kleinen Vorgeschmack, der sicherlich so manch verklemmten Kunden auf der Zunge brennen dürfte. Aufgrund der enormen Bandfülle werde ich…
Mehr lesen

MEAT SHITS – Exstasy Of Death

Einer der Begründer des Porngrind sind Meat Shits, die mit ihrem ersten Vollwerk auch ihr bestes überhaupt ablieferten, was nun aber sage und schreibe über 25 Jahre her ist. Und so wie die Zeit ins Land rennt, so dürften einst auch verklemmte Eierspieler und Porno-Freaks nach dieser Scheibe gelaufen sein. Typisch für das Schaffen von…
Mehr lesen

COCK AND BALL TORTURE – Cocktales

Als unbändiger Sammler musikalischer Extreme, so sind es doch immer wieder Truppen, die mir bislang unbekannt sind und dann doch auf Anhieb zu untermauern wissen, warum gerade diesen ein gewisser Status/Name anhängt. So auch bei Cock And Ball Torture, wobei der Name für Penis- und Hodenfolter bekannt ist. Autsch, was ging wohl den Burschen da…
Mehr lesen

DAHLIA’S TEAR – Harmonious Euphonies (Re-Release)

Komplett genannt, so lautet der Titel des ersten Werkes von Dahlia's Tear "Harmonious Euphonies For Supernatural Traumas Mesmerising Our Existences In Radient Corcusple Galaxies", welches 2005 in einer Auflage von 500 Einheiten unter Ravenheart vertrieben wurde. Der schwedische Musiker erschuf in diesem Fall zehn Kompositionen, die sich doch merklich vom späteren/aktuellem Schaffen abheben. Dies ist…
Mehr lesen

Letzte Kommentare von blizzard

Keine Kommentare von blizzard noch