Kategorie Archive: Musik

ART ABSCONS / GABE-UNRUH – Split

Mit vorliegender Split-Veröffentlichung liegt eine weitere Scheibe vor, die wohl in erster Linie Anhänger der martialischen Tonkunst ansprechen dürfte. Dabei ist man aber entfernt von stumpfen Klängen und kleidet das Ganze vielmehr in teils moderne, fast schon poppig anmutende Klanggewänder. Mit "Tochter Feuer" eröffnen ART ABSCONS diesen doch recht düsteren Silberling, zu dem sich dann…
Mehr lesen

DIM ARCANA – Ars Populi

Skurrile Fratzen sind es, die das Bild von "Ars Populi" zieren, dem Debüt von Dim Arcana. Aber sind die Gemälde dieses Meisters der verstörenden Kunst auch tatsächlich ein Garant für einen ebenbürtigen Inhalt? In diesem Fall wohl eher nicht. Das Duo um Damiano Storelli und Luca Lenzi hat sich hier dem Dark Ambient verschworen und…
Mehr lesen

SEIROM – Seiromistkrieg

Seirom. Ein Name, der bislang noch nicht in Erscheinung getreten ist und so wirklich viel lässt sich über dieses Duo leider nicht herausfinden. Verbergen tun sich dahinter ein gewisser Mories, auch bekannt durch Gnaw Their Tongues und Aderlating, sowie Aaron Martin, der im letzten Stück ein Cello bedient. Man kann aber sicherlich davon ausgehen, dass…
Mehr lesen

PRAGNAVIT – Svietacjam

Die Umschreibung 'ethnischer Dark Ambient' und eine optisch ansprechende Aufmachung ließen mich zu einem Blindkauf von "Svietacjam" verleiten. Über das mir absolut unbekannte Projekt Pragnavit ist leider auch nicht wirklich viel in Erfahrung zu bringen, außer dass sich ein gewisser Voist Angiras dahinter verbirgt, der dabei auf dieser Veröffentlichung von zwei Musikern der Band Osimira…
Mehr lesen

AFTERCLOUD – Looking Back

Über dieses starke Projekt überhaupt etwas in Erfahrung zu bringen, war nicht gerade einfach. Aber wieso auch? Da taucht urplötzlich aus dem Nichts ein verdammt starkes Werk auf, welches von einem gewissen Fred aus Moskau bewerkstelligt wurde. Dieser gibt sich recht bescheiden, was die Darbietungen betrifft, aber sie sind aus dessen Seele und ein gelungener…
Mehr lesen

WINTER MELANCHOLY – Snøskogens And

Schnarchnasen aufgepasst, denn unter dem Begriff Winter Synth kommt jetzt ein laues Lüftchen daher, welches weder Frost, Kälte oder gar Atmosphäre spendiert. Die Rede ist von Winter Melancholy, einem italienischen Projekt, welches zwar eine Unmenge an Publikationen aufzeigt, die aber anderseits mitunter nur spärlichen Inhalt liefern. Mit dem vorliegenden Teil gibt es nun neuen Schrott…
Mehr lesen

HOARFROST – Last Message … (Unknown)

Das Leben ist mit Risiken verbunden, egal ob fahrlässiger, skrupelloser oder schicksalhafter Art und der Mensch fordert zudem auch mitunter das Unheil herauf, was immer die Beweggründe dafür sind. Ein Blick in das Booklet zeigt Daten auf, an denen schreckliche Ereignisse manche Menschen heimsuchten, von Unfällen bis hin zu (industriellen) Katastrophen ist die Liste wahrhaft…
Mehr lesen

ANTE BELLUM – Sacrificio Y Victoria

Bei Mexiko denke ich an Kakteen, Salsa oder auch an antike Indianerkulturen. Nicht aber an martialische Tonkost, wie eben im Fall von Ante Bellum. Viel lässt sich dabei leider nicht über das Projekt herausfinden, außer dass ein gewisser Gerardo M. dahintersteckt und jener als Einflüsse Dinge wie Ehre, Tradition und kulturelles Gut angibt. Soweit nichts…
Mehr lesen

NEGRU VODA – Våld.De.Luxe

Der Name Peter Nyström sollte eigentlich jedem Liebhaber des sogenannten Death Industrial ein Begriff sein, wenn nicht, dann sollten wohl spätestens bei dem Namen Megaptera die Groschen fallen. Das Ende jener Kultband stellte hingegen die Geburt von Negru Voda dar, mit welchem der Musiker bislang seiner Vorliebe zum gepflegten Krach weiterhin frönt. Die hier vorliegende…
Mehr lesen

PSYCHOMANTEUM – Oneironaut

Nachdem mich dieser Tage eine weitere Veröffentlichung aus dem Hause Cyclic Law erreichte, so sollte sich jene wie selbstverständlich bereits nach kurzer Zeit als ein weiteres Bonbon offenbaren. Schon das überragende Cover von Kati Astraeir strahlt da etwas Fantastisches, Mystisches aus und trägt die Seele von "Oneironaut" nach außen. Das Album selbst ist eine akustische…
Mehr lesen