Kategorie Archive: Elektronisches

PUISSANCE – Let The State Collapse

Alter Schwede, Ehre dem, dem Ehre gebührt. Und Puissance sind und bleiben eines der heißesten Eisen im martialischen Spektrum, sind die schwedischen Musiker doch mehr als nur Richtungsweisend- Puissance haben mit ihren Werken schlicht und einfach Kultstatus erlangt und im fetten Digibook erscheint diese leckere Sammlung, welche sich alle Liebhaber des Apocalyptic Martial Industrial zulegen…
Mehr lesen

THE VOMIT ARSONIST – Nihil Dicit

Der Name The Vomit Arsonist sollte eigentlich einem jedem Freund der harschen Welt ein Begriff sein, lärmt dieses Projekt doch mittlerweile schon viele Jahre über unseren Planeten. Andrew Grant ist dabei einer der Sorte von Musikern, die es doch tatsächlich immer wieder schaffen, mittels hervorragenden Publikationen die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. So auch in…
Mehr lesen

TREHA SEKTORI – Interview

Eines der absoluten Talente im rituellen Dark Ambient ist TREHA SEKTORI. Nun ergab sich die Möglichkeit eines Interview mit dem Kopf hinter diesem französischen Projekt, weshalb ich sofort diese Gelegenheit beim Schopf packte. Ein feines Interview ist das Resultat, wer mag, der taucht in die folgenden Zeilen ein. blizzard: Hallo nach Frankreich. Zunächst einmal, was…
Mehr lesen

DODSMASKIN – Odelagt

Ihr mittlerweile bereits viertes Album veröffentlichten dieser Tage die Norweger von Dodsmaskin, die mir bislang überaus positiv im Gehör verblieben sind. Auf "Odelagt" gehen die Musiker dabei ihren eigenen Weg unbeirrt weiter, der letztendlich darin ufert, dass "Odelagt" eine Art Bindungsglied zwischen harschen Konstrukten und sphärischen Elementen darbietet. Der erste Abschnitt zeigt sich in Form…
Mehr lesen

DAHLIA’S TEAR – Harmonious Euphonies (Re-Release)

Komplett genannt, so lautet der Titel des ersten Werkes von Dahlia's Tear "Harmonious Euphonies For Supernatural Traumas Mesmerising Our Existences In Radient Corcusple Galaxies", welches 2005 in einer Auflage von 500 Einheiten unter Ravenheart vertrieben wurde. Der schwedische Musiker erschuf in diesem Fall zehn Kompositionen, die sich doch merklich vom späteren/aktuellem Schaffen abheben. Dies ist…
Mehr lesen

DAHLIA’S TEAR – My Rotten Spirit Of Black

Kein neues Release, sondern eine Neuauflage unter Infinite Fog ist es, mit der uns nun das schwedische Dark Ambient Projekt Dahlia's Tear beehrt. Einst unter Alcor Production publiziert, so ist das vorliegende "My Rotten Spirit Of Black" die zweite Veröffentlichung des Schweden Anila D., wobei schon der Titel hier irgendwie Unangenehmes verbreitet. "My Rotten Spirit…
Mehr lesen

AGER SONUS – Mithra

Nachdem uns Thomas Langewehr bereits mit "Necropolis" in die abendländische Kultur entführte, so ist Ager Sonus nun ein weiteres Mal zur Expedition aufgebrochen, wofür in Sachen Artwork wieder Erik Osvald seiner Fantasie freien Lauf lassen konnte. Ein wirklich hervorragender Künstler, wie ich meine, und wie der Titel vielleicht schon erkennen lässt, so ist die römische…
Mehr lesen

EQUAL STONES – Below Zero

Unter Glacial Movements wird uns nun ein Gang in eisige Gefilde präsentiert, wofür sich ein gewisser Amandus Schaap verantworten muss. Dessen geistiges Kind hört auf den Namen Equal Stones, wobei der Musiker bereits auf diverse Publikationen zurückblicken kann. Allerdings gibt es nun bei dem italienischen Ambient Label auch endlich Rückenstärkung, zumal vorliegendes Werk anderseits aber…
Mehr lesen

NUBIFEROUS – Jol

Zur Wintersonnenwende wurde das vorliegende Produkt aufgenommen, welches der Gottheit Cernunnos und Jol gewidmet ist. Verwundern tut mich dies nicht, ist Cernunnos doch der keltische Gott der Natur, und Jol ein heidnischer Feiertag der Wintersonnenwende, beides für das Fundament im Werkeln von Nubiferous wie geschaffen. Nebulöse und spirituell angehauchte Klanglandschaften sind sicherlich keine neuen Bestandteile…
Mehr lesen

XIPHOID DEMENTIA / BASTARD NOISE – Human Extinction Engine

Eine Split ist es in vorliegender Angelegenheit, welche vorrangig Freunden des harschen Spektrums vorbehalten ist. Auf "Human Extiction Engine" treffen nämlich zwei keineswegs zartbesaitete Projekte aufeinander, wobei mir eines davon bislang kein Begriff ist/war. Der Auftakt gebührt dabei XIPHOID DEMENTIA, sicherlich vielen durch das Album unter Malignant Records bekannt. Mit mächtigem Death Industrial schafft es…
Mehr lesen