Kategorie Archive: Elektronisches

WERTHAM – Tell Me The Truth

Das italienische Projekt Wertham hat nun im Lauf der Jahre schon so einiges auf den Markt gebracht, unter anderem auch als Tape, CD-R, Vinyl, sowie diverse Sampler Beiträge. Für Fetischisten, die alles von Wertham brauchen, dürfte deshalb vorliegende Scheibe von Interesse sein, die Material enthält, welches anderweitig wohl kaum noch zu erstehen ist. "Tell Me…
Mehr lesen

IRON SIGHT – Chapter One, Decade

Ein starkes Werk wurde hier unter dem Namen Iron Sight kredenzt, mit dem man sich schon fast so etwas wie eine eigene Nische im derbem Electro Sektor erschaffen hat. Fünf persönliche Stücke gilt es zu erkunden, voller Leidenschaft, wobei besonders die Artikulierung hier recht markant den Stücken beiwohnt. Stilistisch ist das Gebotene mitunter sehr atmosphärisch,…
Mehr lesen

GNAWED – Harm

Abermals ist es dem Musiker hinter Gnawed gelungen, ein intensives Stück Musik zu kreieren, dessen Basis auf atmosphärischen, sowie düsteren Leitfäden beruht. Der Name Gnawed steht schon seit längerer Zeit für qualitativ hochwertige Kost, und auch das vorliegende "Harm" von 2017 reiht sich absolut mühelos in die Riege ein, mit welcher Grant Richardson die Messlatte…
Mehr lesen

INNER DEPTH – Horn Herald The Severity Of The Day

Dunkle Wolken ziehen dank Inner Depth auf, wo von Beginn an eine überaus bedrohliche Aura geschürt wird. Unterstrichen von dem Mysterium, das im Grunde genommen nichts weiter über das Projekt (?) in Erfahrung zu bringen ist, so gilt es sich also völlig auf die Mucke zu konzentrieren, die sich schnell als Death Industrial entpuppt. Spontan…
Mehr lesen

STROM.ec – The Manual Of Diagnosis

Die Extremisten von Strom.ec sind keinesfalls Unbekannte, sprechen doch hochwertige Scheiben eine klare Sprache, mit denen man seine Heimat Finnland definitiv würdevoll zu vertreten mag. Der hier abzuhandelnde Tonträger zeigt Strom.ec von einer recht vielseitigen Seite, was Artikulation und Stilistik angeht, und zeigt eine Breitseite von analogen und harschen Spuren. "The Manual Of Diagnosis" macht…
Mehr lesen

SATORI – Dispossession

Für mich doch recht unerwartet, so gibt es ein neues Lebenszeichen von Satori, die mit ihren hervorragendem "Kanashibari" noch heute bei mir aktuell sind. Aber die Zeit steht keinesfalls still und Entwicklung ist definitiv der einzige Weg aus dem Stillstand. Völlig entgegengesetzt zu erwähnter Publikation, so zeigt uns "Dispossession" eine vielmehr harsche Seite auf, die…
Mehr lesen

TEETH ENGRAVED WITH THE NAMES OF THE DEAD – Above / Below

Teeth Engraved With The Names Of The Dead dürften sicherlich den meisten Lesern durch ihr Werk bei Malignant Records ein Begriff sein. Die dritte Publikation namens "Above / Below" gleicht einem miesen Pfuhl, aus Dreck, der völlig gekehrten Seite von angenehmer Atmosphäre und resultiert letztendlich in schwelenden Death Industrial. Man ist sich also treu geblieben…
Mehr lesen

NOVATRON – New Rising Sun

Italien - Sonne, Strand und Pizza. Unser europäisches Nachbarland hat zwar diese Vorzüge vorzuweisen, ist aber im Bereich der derberen Klänge bislang noch nicht so recht in Erscheinung getreten. Eine der Ausnahmen diesbezüglich sind Novatron, ein Duo, welches es einem aber auch nicht gerade einfach macht. Warum? Ganz einfach, steht Novatron mit "New Rising Sun"…
Mehr lesen

NDE – United

Ihren gnadenlosen Feldzug fortfahrend, so sollte man sich gut wappnen, um mit der dritten Konfrontation dieser belgischen Extremisten klarzukommen. Wem das bisherige Schaffen geläufig ist, der weis um die derbe Basis, in welcher sich NDE seit jeher verschanzen. Bei vorliegendem Kraftakt sei aber gleich klargestellt, dass "United" der bislang schärfste Auswurf geworden ist, welcher mit…
Mehr lesen

GANZER – Omega Point

Das Schaffen der russischen Vertreter von Ganzer ist seit jeher auf recht Noise-lastigen Strukturen ausgelegt, weshalb "Omega Point" das bislang wohl angenehmste Werk darstellt. Der auf lediglich 77 Einheiten limitierte Silberling dürfte mittlerweile nur noch schwer zu ergattern sein, weshalb man logischerweise auf die digitale Version umsattelt, die ebenso sechs Stücke bietet, welche eine Symbiose…
Mehr lesen