Kategorie Archive: Metal

ABRUPTUM – De Profundis Mors Vas Cousumet

Der Schrecken wohliger Klänge hat viele hässliche Gesichter, eines davon war das schwedische Duo Abruptum, welches im Jahr 2000 die vorliegende Mini Scheibe unter die schwarze Meute jubelte. Dass Abruptum eine Spezies für sich darstellte, sollte hinlänglich bekannt sein, vielleicht nicht jedem geläufig ist hingegen die Tatsache, dass "De Profundis Mors Vas Cousumet" das wohl…
Mehr lesen

MY DEATH BELONGS TO YOU – The World Seems To Be Fading

Und weiter geht es im Katalog von dem großartigen Funere Label, welches seinen Sitz in Armenien hat und sich auf schwere Doom Kaliber spezialisiert hat. Und da sind wir auch schon beim Punkt angelangt, denn My Death Belongs To You ist erwartungsgemäß ein fetter Brocken, der drückend und zermürbend die Seele malträtiert. Dieses starke Projekt…
Mehr lesen

DRENGSKAPUR – Was Der Morast Verschlang

Drengskapur stammen aus Brandenburg und zocken Schwarzstahl. Mit "Was Der Morast Verschlang" haut man nun den vierten Longplayer raus, welcher sieben Stücke (inkl. Intro) beinhaltet, die teils mit langer Spielzeit ausgestattet sind. Thematisch geht es hierbei um das hässliche Gesicht des Sumpfes (?), dessen Ausläufer von Wintergrimm in gewohnt keifiger Manier ausgespien werden, der Unterstützung…
Mehr lesen

V.A. – Dirty Chicks On Banana Dicks Part 2

Support the Underground. Ganz nach meiner Devise, so wird nun endlich mal wieder ordentlich gekleckert, gerülpst, gerödelt und gekotzt. Teil 2 von Dirty Chicks kommt um die Ecke gebrettert, und da ja bereits der erste Part eine solide Ladung barg, so gibt es auch diesmal ordentlich was auf das Kaubrett. Angefangen von sinnfreien Einspielern bis…
Mehr lesen

ISENGARD – Vårjevndøgn

Keine Ahnung, was da Fenriz geritten hat, nun nach guten 25 Jahren abermals mit Isengard aufzuschlagen. Neues Material ist es aber nicht, welches man da unter "Vårjevndøgn" präsentiert, da die Tracks doch vielmehr aus dem Zeitraum 1989 und 1993 stammen. Ein Paukenschlag mit Überraschungseffekt? Wer mit den beiden Vorwerken warm werden konnte, dem sollte es…
Mehr lesen

DESCEND INTO DESPAIR – Opium

Nur drei Songs? In der Tat zieren lediglich drei Tondokumente "Opium", für welche sich Descend Into Despair aus Rumänien verantwortlich zeigen. 2010 gegründet, so erkannte man alsbald, dass Grenzen keine Einschränkung, sondern vielmehr dafür geschaffen sind, jene zu überwinden. Und so verwundert es auch wenig, wenn man hier das Funeral Doom Fundament aufreißt, um es…
Mehr lesen

SINISTER DOWNFALL – A Dark Shining Light

Sinister Downfall ist ein deutsches Projekt, hinter dem ein gewisser Eugen Kohl seiner Vorliebe zu Funeral Doom nachgeht, welcher anderseits aber auch noch anderweitig in diversen Kapellen aktiv ist. Mit "A Dark Shining Light" ist nun der zweite Longplayer erschienen, der abermals in Kooperation zwischen Funere und Weird Truth Productions bewerkstelligt wurde und auf 500…
Mehr lesen

ORNAMENTOS DEL MIEDO – Este No Es Tu Hogar

Atmosphäre ist hierbei etwas, was auf vorliegendem Tonträger eine wichtige Rolle zugesprochen bekommt, was anderseits auch dazu führt, dass "Este No Es Tu Hogar" trotz seiner gewissen Schwere eine angenehme Zugänglichkeit erfährt. Wer ein gutes Gehör vorweisen kann, dem dürfte dabei nicht entgehen, dass die Art der Stilistik auch eine gewisse Ähnlichkeit mit Graveyard Of…
Mehr lesen

GOATVULVA – Goatvulva

Schöngeister ganz schnell abgetreten, denn was jetzt aus der Kiste poltert, ist alles andere als leicht bekömmlich. Unter Werewolf Records wird nämlich die komplette Discografie von Goatvulva unters Volk gejubelt, ein Projekt, welches 1989 gegründet wurde und wohl auch lediglich im Untergrund kursierte. Angaben zufolge soll wohl Goatvulva eine wichtige Bezugsquelle für nachfolgende Horden dargestellt…
Mehr lesen

MORTAL INCARNATION – Lunar Radiant Dawn

Ein feines Brett legen uns Mortal Incarnation vor, die mit "Lunar Radiant Dawn" ein recht intensives Teil bewerkstelligt haben, wo Schwere ein gewichtiger Bestandteil im Treiben sind und gewisse Passagen an die mächtigen Disembowelment gemahnen. Die Burschen haben Schneid und auch wenn da lediglich nur zwei Stücke gegeben sind, so lassen jene doch im Grunde…
Mehr lesen