Kategorie Archive: Metal

MEMENTORY – Declaration Of War

Neues Futter erreichte mich die Tage aus der Schmiede Rebirth The Metal, unter welcher die deutsche Truppe um Mementory nun ihr erstes Vollwerk serviert. Existent seit 2012 und bislang lediglich ein Demo eingeschustert, so ward die Zeit für den Erstschlag somit auch mehr als überfällig, was Freunde des klassischen Todesblei erfreuen dürfte. Mementory stehen nämlich…
Mehr lesen

CHAINSAW DISGORGEMENT – Butchered In The Back Of Human Meat Market

Eine Split mit Sludgemonger und ein Demo von 2018 sind die bislang fabrizierten Auswürfe des Projektes Chainsaw Disgorgement, welches noch sehr jung ist. Aber auch ein vollwertiges Album liegt dazwischen, oder besser gesagt eine Mini, denn die kurze Spielzeit rechtfertigt in meinen Augen keinesfalls die Bezeichnung 'Album'. Name und Artwork sind hierbei schon überaus aussagekräftig,…
Mehr lesen

V.A. – Dirty Chicks On Banana Dicks

Nicht weniger als 33 (!) Prügelbarden haben sich auf vorliegendem Sampler vereint, mit welchem das junge Label Clabasster Records nun ordentlich Krawall auf den Markt wirft. Ein schlüpfriges Artwork in Kombination mit ebenbürtigen Vertretern ergibt einen kleinen Vorgeschmack, der sicherlich so manch verklemmten Kunden auf der Zunge brennen dürfte. Aufgrund der enormen Bandfülle werde ich…
Mehr lesen

MEAT SHITS – Exstasy Of Death

Einer der Begründer des Porngrind sind Meat Shits, die mit ihrem ersten Vollwerk auch ihr bestes überhaupt ablieferten, was nun aber sage und schreibe über 25 Jahre her ist. Und so wie die Zeit ins Land rennt, so dürften einst auch verklemmte Eierspieler und Porno-Freaks nach dieser Scheibe gelaufen sein. Typisch für das Schaffen von…
Mehr lesen

COCK AND BALL TORTURE – Cocktales

Als unbändiger Sammler musikalischer Extreme, so sind es doch immer wieder Truppen, die mir bislang unbekannt sind und dann doch auf Anhieb zu untermauern wissen, warum gerade diesen ein gewisser Status/Name anhängt. So auch bei Cock And Ball Torture, wobei der Name für Penis- und Hodenfolter bekannt ist. Autsch, was ging wohl den Burschen da…
Mehr lesen

WACO JESUS – Sex, Drugs & Deathmetal (Re-Release)

Nummer drei, was die Neuauflagen von den amerikanischen Sickos Waco Jesus anbelangt, die unter Morbid Generation verbrochen werden. "Sex, Drugs & Deathmetal" stammt ursprünglich aus dem Jahr 2009 und wenn die Truppe für etwas steht, dann ist es teils kontrovers aufgenommener 'Humor', dessen inhaltliche Basis zumeist auf sexueller Ebene fundiert. Im Zusammenspiel mit den gebotenem…
Mehr lesen

CEREBRAL ENGORGEMENT – Cerebral Chronicles

Cerebral Engorgement sind zurück, und zwar in Form ihres fünften Auswuchses, für welchen man über fünf Jahre Zeit ins Land ziehen ließ. Und die Typen sind keineswegs frommer geworden, denn auch "Cerebral Chronicles" schlägt erwartungsgemäß in die brutale Death Metal Schiene, wobei sich das Zeug auch überaus schnell Gehör verschafft. Cerebral Engorgement machen wortwörtlich Tempo,…
Mehr lesen

EMBALMER – Embalmed Alive

Der Name Embalmer sollte eigentlich jedem Death Metal Verkoster ein Begriff sein, hat doch die Truppe aus den Staaten schon so manch bemerkenswertes Release an den Mann gebracht. Verwurzelt mit dem Untergrund, so kann man die Burschen getrost zu jener Kategorie zählen, wo man es keinesfalls mit schöngeistigem Zeug zu tun hat. Und ebenso ist…
Mehr lesen

SLUTROT – Slaughtered Slut Stories

Ich denke mal, Slutrot dürften den meisten Lesern von der Split mit Nephrectomy bekannt sein, und sollte das Gerücht stimmen, dass Slutrot mittlerweile nicht mehr existent sind, so wäre dies schade. Denn die Truppe hat doch überaus Schneid, was sich auch im vorliegendem "Slaughtered Slut Stories" manifestiert. Freunde von langspieligen Auswürfen war man ja noch…
Mehr lesen

MURDER RAPE AMPUTATE – Cadaverous Lullabies

Murder Rape Amputate ist eine neue Formation, die sich aus Mitgliedern von Typen wie Spasm, Carnal Diafragma, Rubufaso Mukufo und BBYB zusammensetzt. Ganz klarer Fall, dass hier nichts anderes als Goregrind bewerkstelligt wurde, wobei die Inspiration von "Cadaverous Lullabies" auf Albträumen beruht. Die Bulldozer-Goregrind Dinger sind allesamt von recht kurzer Natur, kommen dafür aber ohne…
Mehr lesen