Schlagwort-Archive: autopsy

BLEEDING OUT – Lifelong Death Fantasy

Aus Toronto / Kanada kommen Bleeding Out, die hier mittels "Lifelong Death Fantasy" eine überaus räudige Death Metal Suppe servieren. Mit ordentlichen Grindcore Anteil und einer Portion an Melodie, so stürmen die Jungs auch gleich mit ihrem kernigen Opener los. Dabei sind treibende Arrangements an der Tagesordnung, und wenn man mal etwas verhaltene rumpelt, dann…
Mehr lesen

CIANIDE – Unhumanized

Wenn es um grundsoliden Todesblei aus den Staaten geht, dann ist der Name Cianide nicht totzuschweigen. Seit gut 30 (!) Jahren sind die Burschen mittlerweile aktiv und haben es nun endlich geschafft, ein neues Lebenszeichen in die Death Metal Landschaft zu blasen. Bei vorliegender "Unhumanized" Scheibe handelt es sich um eine MLP, mit welcher man…
Mehr lesen

CARCINOID – Metastatic Declination

Kumpels wie Autopsy und Pungent Stench gelten als musikalischer Einfluss von Carcinoid, einem Quartett aus Australien, welches Räudigkeit scheinbar mit Löffeln gefressen hat. Die verantwortlichen Typen dafür setzen sich aus diversen Bands zusammen, welche vorrangig den dortigen Untergrund aufmischen, weshalb es anderseits eigentlich auch nicht verwundern sollte, dass "Metastatic Declination" ein recht hässlicher Batzen geworden…
Mehr lesen

EXTREMITY – Coffin Birth

Die Orgel zu Beginn lässt mich an einen Clown denken, vielleicht ein Psycho-Clown, denn lustige Absichten wird es auf dem ersten Longplayer von Extremity sicherlich nicht geben. Die Truppe aus den Staaten ist mir keinesfalls unbekannt, zierte doch deren vorhergehende Mini eines der besten Artworks der letzten Zeit. Nun ist Schluss mit lustig, denn die…
Mehr lesen

MORTUOUS – Through Wilderness

Aus der Asche von Funerealm sind Mortuous entstiegen, eine Truppe aus den Staaten, die nun seit längerer Zeit eine feste Besetzung birgt und ihre Schneise im Death Metal schlägt. Bei vorliegendem "Through Wilderness" handelt es sich um das Debüt, wobei der thematische  Kern auf Dingen wie philosophischen Ansichten über den Tod und anti-technologische Themen beruht,…
Mehr lesen

DRUID LORD – Grotesque Offerings

Die Atmosphäre diverser Schundstreifen von Lucio Fulci, Dario Argento und Konsorten ist es, welche die nun vorliegende Truppe in das musikalische Geschehen einfließen lässt. Die Rede ist von Druid Lord, einer Truppe aus den Staaten, derer stilistisches Fundament aus einer Mischung von Doom und Death Metal gegossen wurde, und wo auch hörbar Autopsy ihren Platz…
Mehr lesen

NECROVOROUS – Plains Of Decay

"Plains Of Decay" ist das zweite Album dieser griechischen Horde, welche von je einem Typen von Shit Eater und Pig Fucker 2005 gegründet wurde, deren Inspiration unter anderem in Autopsy, Asphyx und Massacre zu finden ist. Die Sterne standen allerdings zwischenzeitlich nicht gut, dafür geht es nun mit Volldampf in die nächste Runde, wobei der…
Mehr lesen

TAPHOS NOMOS / URDUN – R.I.P.

Frischen Wind versuchen diese beiden Neulinge innerhalb der Death Metal Szenerie einzubringen, welche sich auf dieser Split präsentieren, die unter Blood Harvest ihren Vertrieb findet und auf 666 Einheiten limitiert ist. Den Anfang machen in dieser Angelegenheit TAPHOS NOMOS, die aus dem Amiland stammen und leicht räudigen Todesblei verkörpern, der zwar eine solide Mahlzeit bietet,…
Mehr lesen

GRAVESITE – Neverending Trail Of Skulls

Eine junge Death Metal Formation sind Gravesite aus dem sonnigen Italien, die sich 2014 gründeten und nun mit dem vorliegenden "Neverending Trail Of Skulls" ihr zweites Album auf den Markt werfen, welches mich mitunter an Autopsy gemahnt und somit auch für jene Hörerschaft von Interesse sein sollte. Lupenreiner Todesblei mit leicht skandinavischer Schlagseite, aber eben…
Mehr lesen

SKELETHAL – Of The Depths

Jawohl, endlich mal ein richtig fettes Teil bei Hells Headbangers! Das auf den Untergrund spezialisierte Label ist eigentlich mehr durch krude Veröffentlichungen bekannt, wirft allerdings im Falle von Skelethal seine Fänge Richtung Frankreich aus. Das Duo, verkörpert durch Jon Whiplash und Gui Haunting, verweist dabei auf Einflüsse von Vertretern wie Pestilence, Carnage, Entombed, aber auch…
Mehr lesen