Schlagwort-Archive: blut aus nord

ALTARS OF THE MOON – Brahmastra

Heath Rave (Lotus Thrones), Nate Verschoor (Uada) und Jeff Wilson (Deeper Graves) sind Altars Of The Moon. Die Anfänge der jungen Band liegen im Jahr 2020 und basierend tut das Werk auf der Idee einer alten hinduistischen Atomwaffe. Die musikalischen Wurzeln von "Brahmastra" liegen in der Nähe des Post Black Metal und auf satte 28…
Mehr lesen

FORHIST – Forhist

Was Forhist mit The Eye und Blut aus Nord gemeinsam hat? Richtig, den kreativen Kopf, welcher den Namen Vindsval trägt und für qualitativ hochwertige Tonträger in der Schwarzstahl Gemeinde sorgt. Forhist ist somit dessen neue Ausgeburt und beruht auf der Inspiration des frühen norwegischen Black Metal. Hat Vindsval eigentlich aber nicht wirklich nötig, was da…
Mehr lesen

ABSTRACTER – Cinereous Incarnate

Abstracter legen hier mit "Cinereous Incarnate" ihren dritten Silberling vor, der auf einem recht schweren Fundament beruht, dessen Basis düsterer Death Metal mit leichter Sludge / Funeral Doom Schlagseite ist. Wenn da als Einflüsse unter anderem Blut Aus Nord, Disembowelment und Winter genannt werden, so kann man dies sogar auch so stehen lassen. Abstracter gehen…
Mehr lesen

AU-DESSUS – End Of Chapter

Ein Obolus für den Fährmann Charon, ist mein erster Gedanke beim Anblick des Artwork von "End Of Chapter", womit die Band aus Litauen ihren zweiten vollwertigen Longplayer raushaut. Jener scheint dem selbst betitelten Erstwerk inhaltlich nahtlos anzuschließen, da die unbetitelten Stücke in zahlenmäßiger Reihenfolge weitergeführt werden. Au-Dessus zocken sogenannten Post Black Metal und erschaffen damit…
Mehr lesen