Schlagwort-Archive: katalepsy

CRYPTIC ENSLAVEMENT – Perverse Hallucinatory Descent

Eine EP ist es, mit welcher die Burschen hier bislang in Erscheinung getreten sind, die nun unter Gore House Production ihr erstes Album auf den Markt zwirbeln. Cryptic Enslavement zocken ein derbes Brett, welches dem brutalen Death Metal zuzuschreiben ist, der mit einer ordentlichen Schlagseite von Verspieltheit seine Anreicherung findet. Interessanterweise schaffen es die Jungs…
Mehr lesen

KATALEPSY – Gravenous Hour

Katalepsy stammen aus Russland, genauer gesagt Moskau, und sollten eingefleischten Hörern von derben Metal Klängen ein Begriff sein. Die Truppe zockt nämlich brutalen Death Metal, der enorm agil daherbrettert und gelegentliche Slam Parts bereithält, aber auch eine technische Schlagseite birgt. Dabei lässt sich schnell eine positive Entwicklung ableiten, denn Katalepsy verstehen ihr Handwerk und schaffen…
Mehr lesen

7 H.TARGET – 0​.​00 Apocalypse

Wenn hier ein ehemaliges Mitglied von Katalepsy mitmischt, dann ist dies schon einmal die erste Warnung für alle Wimps! Das dritte Werk von 7 H.Target wird nämlich allen Weicheiern die Zähne aus der Kauleiste fegen, ist es doch fetter Death Metal, der besonders die Slam Gemeinde ansprechen dürfte. Aber Vorsicht, mit Eingängigkeit hat diese Spektakel…
Mehr lesen

NO ONE GETS OUT ALIVE – Interview

Brutalster Death Metal steht auf der Flagge von NO ONE GETS OUT ALIVE geschrieben. Die aktuelle Scheibe ist ein totaler Knaller geworden, weshalb ich mich regelrecht genötigt sah, Andi zu kontaktieren. Ein feines Interview ist das Resultat, welches interessante An- und Einsichten aufzeigt. Genug gelabert, jetzt gehts los... blizzard: Salve Andi! Wie zufrieden bist du…
Mehr lesen

KATALEPSY – Musick Brings Injuries

Katalepsy stammen aus Moskau und dürften Freunde des derben Geschmackes bereits mit dem Artwork von "Musick Brings Injuries" ansprechen. Dennoch unterscheidet die Burschen etwas von der Mehrheit solcher Bolztruppen, denn neben den so typischen Geschmacksentgleisungen wartet man thematisch auch mit dunkler Philosophie auf. Zum Kaffeekränzchen wird mit "Musick Brings Injuries" deshalb aber noch lange nicht…
Mehr lesen