Schlagwort-Archive: meatknife

V.A. – Dirty Chicks On Banana Dicks Part 2

Support the Underground. Ganz nach meiner Devise, so wird nun endlich mal wieder ordentlich gekleckert, gerülpst, gerödelt und gekotzt. Teil 2 von Dirty Chicks kommt um die Ecke gebrettert, und da ja bereits der erste Part eine solide Ladung barg, so gibt es auch diesmal ordentlich was auf das Kaubrett. Angefangen von sinnfreien Einspielern bis…
Mehr lesen

DURAMATER / SCUFF – Gore Galore

Clabasster Records ist ein Name, der in letzter Zeit so einiges losgetreten hat und nun schon wieder mit einer fetten Scheibe auffällt. Dass im Norden ansässige Label schmeißt uns jetzt eine geile Split vor, auf welcher sich zwei absolute Hoffnungsträger austoben, die damit weiter den Rücken der Clabasster Schmiede stärken. Los geht es mit den…
Mehr lesen

OXIDISED RAZOR – Collection Of Putrefaction Vol.1

Nicht nur Septic Autopsy, sondern auch die Kollegen von Oxidised Razor sind beileibe kein unbeschriebenes Blatt im extremen Sektor. Von 2001 bis 2011 wird die vorliegende Sammlung abgedeckt, mit der man diverse Veröffentlichungen der Truppe noch einmal ins Leben ruft, was natürlich gerade für Sammler und sonstige Extremisten interessant sein dürfte. So gibt es neben…
Mehr lesen

V.A. – Dirty Chicks On Banana Dicks

Nicht weniger als 33 (!) Prügelbarden haben sich auf vorliegendem Sampler vereint, mit welchem das junge Label Clabasster Records nun ordentlich Krawall auf den Markt wirft. Ein schlüpfriges Artwork in Kombination mit ebenbürtigen Vertretern ergibt einen kleinen Vorgeschmack, der sicherlich so manch verklemmten Kunden auf der Zunge brennen dürfte. Aufgrund der enormen Bandfülle werde ich…
Mehr lesen

MEATKNIFE – Interview

Nachdem die Jungs von MEATKNIFE kürzlich mal wieder ordentlich den Hammer haben kreisen lassen, so nahm ich mir kurz entschlossen Frontsau Martin zur Brust, der auch brav Rede und Antwort stand. Freunde der Truppe aus Emden sollten sich die Zeit dafür nehmen. blizzard: Salve nach Emden! Endlich neues MEATKNIFE Gebretter. Wie sind die allgemeinen Reaktionen?…
Mehr lesen

DURAMATER – Rotten Porn Gore

Nicht nur komische Einspieler haben ihren Weg auf "Rotten Porn Gore" gefunden, sondern auch verdammt viel Heavyness und eine Art der Artikulierung, welche durchaus den Eindruck hinterlässt, ein Rudel Schweine tobe sich um der Ecke aus. Die Rede ist von Duramater, wo sich Matze (Meatknife) und Mike (ex - Bowel Evacuation) austoben, und die damit…
Mehr lesen

MEATKNIFE – Junky Town

"Junky Town ist eine dreckige Stadt im Nirgendwo, in der nur Drogenexzesse und Gewalt regieren." Soweit so gut, aber noch etwas liegt da in der Luft. Genau, die Spannung meinerseits, ob die Sickheads von Meatknife ihren coolen Vorläufer "Pimple With Pus" vielleicht sogar noch toppen können. Also nicht rumgelabert, sondern rein in den Schacht mit…
Mehr lesen

THE CREATURES FROM THE TOMB – The Terryfying Menace

Irgendwie schaut er komisch drein, der Unkentyp auf dem Artwork von "The Terryfying Menace", und mittels Dramatik erwacht "Mutation" zum Leben. Bulldozer Goregrind hat sich die deutsche Truppe auf die Fahne geschrieben, etwas, was man auch durchaus so stehen lassen kann. Bislang lediglich mit zwei Split Veröffentlichungen in Erscheinung getreten, so hauen die Typen nun…
Mehr lesen

OXIDISED RAZOR – Mors Vehementi

Einen weiteren Griff in die Pathologenkiste spendieren uns die mexikanischen Oxidised Razor, die in ihrer zehnjährigen Phase auf zahlreiche Scheiben zurückblicken können. Vertreter wie Anarchus, Meat Knife, oder Pulmonary Fibrosis sind da nur einige Namen, die es auf Splits gebracht haben. Aber auch einige Alben sind den Typen zu zuschreiben, die hier mit dem "Mors…
Mehr lesen

CLITORAPE – Gynaecological Apocalypse

Nicht mehr ganz so frisch (was die Erscheinung angeht, nicht den Stil!) ist die vorliegende Gore Scheibe, die in Sachen Qualität viel zu gut klingt, als das jene eine Besprechung verfehlt. Clitorape haben mit "Gynaecological Apocalypse" nämlich einen Silberling eingezwirbelt, der diesbezüglich locker mit den coolen Teilen von Nachbarn wie Vile Disgust, Slup und auch…
Mehr lesen