Schlagwort-Archive: vulvectomy

SCROTOCTOMY – Born To Eviscerate

Nicht nur der optische Aspekt kann sich im Falle der neuen Schlachteplatte aus dem modrigen Stall von Scrotoctomy sehen lassen, denn was hier in den nächsten Minuten gezwirbelt und gerülpst wird, das ist schon nicht von schlechten Eltern. Die mexikanische Slam Brigade ist hierbei ein Vertreter, der sich nicht unweit von Konsorten der Marke Cerebral…
Mehr lesen

ANALEPSY – Dehumanization By Supremacy

Aus Portugal kommt dieses mächtige Geschwader, bestückt mit acht Explosivgeschossen. Dabei ist "Dehumanization By Supremacy" das erste Lebenszeichen der Band, die sich in Form einer limitierten MCD zu Wort melden. Neben der üblichen Gore- und Pornthematik, so haben die Burschen wohl auch eine kleine Vorliebe für Aliens, denn auch spacig anmutende Passagen finden hier ihren…
Mehr lesen

EXTREMELY ROTTEN – Grotesque Acts Of Humanity

Extremely Rotten sind ein wichtiger Vertreter der amerikanischen Slam Szene, wobei die Titelgebung in diesem Fall einen einfachen Zugang zum textlichen Aspekt aufweist. Zwar ist "Grotesque Acts Of Humanity" das Erstwerk der Truppe, womit die Burschen allerdings mit Sicherheit so einige Freaks um sich scharen werden. Da sind Slasher Intros und feines Gegurgel inklusive und…
Mehr lesen

PUTRIFIED J – Devouring Rotten Viscera

Fast schon leicht exotisch mutet die ruhige Einleitung an, wehe dem, der sich davon in die Irre leiten lässt! Putrified J sind nicht umsonst bei Ghastly Music beheimatet und legen hier mit "Devouring Rotten Viscera" ein brachiales Brett vor, welches stilistisch dem Slam Death Metal zugeordnet werden kann. Dabei wird wieder mal aus tiefster Magengrube…
Mehr lesen

DEVANGELIC – Resurrection Denied

Was passiert wohl wenn sich Mitglieder von Vulvectomy, Putridity und Coprophiliac miteinander vereinen? Richtig, es wird brutaler Death Metal gezockt, der in diesem Fall bei Comatose beheimatet ist. Ohne jegliche Vorwarnung geht von Beginn an die Post ab, wobei man sich auch zu keinem Zeitpunkt beirren lässt. Ob dies aber nun positiv zu werten ist,…
Mehr lesen

GORTUARY – Manic Thoughts Of Perverse Mutilation

Was für ein Gemetzel! Gortuary zeigen mit "Manic Thoughts Of Perverse Mutilation" allen Wimps da draußen, wo der Hammer kreist. Saubrutaler Death Metal wohnt diesem Akt der Zerstörung inne, der eine gute halbe Stunde andauert. Länger bedarf es allerdings bei Gortuary auch nicht, um eine Spur der Verwüstung zu hinterlassen. Bereits im Opener "Mutilation By…
Mehr lesen